All for Joomla All for Webmasters
HC Bozen

ICEHL-Transfers: Bestätigt – Bozen holt Goalie zurück und verstärkt seine Defensive

Am letzten Tag des Transfermarktes war der der HCB Südtirol Alperia nochmal aktiv. Aus technischen Gründen und durch den Ausfall von Ivan Tauferer bis Saisonende (genauso wie wahrscheinlich auch Simon Pitschieler) sah man sich gezwungen, an der Defensive nochmals Hand anzulegen.

Das Bozner Tor wird wieder Andreas Bernard hüten: der 31-jährige Goalie der italienischen Nationalmannschaft, Bruder des Kapitäns der Foxes Anton, hat den ersten Teil der Saison im Trikot des EC Grand Immo VSV gespielt und brachte es dabei auf 30 Einsätze. Für „Octopus” ist es bereits das dritte Abenteuer mit den Foxes: das erste Mal fungierte er vor 14 Jahren als Backup von Pasi Häkkinen und gewann mit den Weißroten den 18. Meistertitel und zugleich auch den Italiencup und den italienischen Supercup.

Das zweite Mal kam Andreas im Laufe der Saison 2020/21 als zwischenzeitlicher Ersatz für den verletzten Leland Irving in die Talferstadt: in 10 Einsätzen in der ICE erreichte er eine Fangquote von 93,8% und beendete die Saison in der Allsvenskan bei Väsby IK. Zwischen den zwei Saisonen im weißroten Trikot spielte Andreas ausschließlich in Finnland: von 2011 bis 2015 war er in der Liiga und der Mestis unter Vertrag, bevor er in Pori heimisch wurde, wo er für vier Spielzeiten Stammtorhüter bei Porin Ässät in der höchsten finnischen Liga war. Seine dortige Fangquote bewegte sich zwischen 90,5 und 92,5%, zugleich wurde er auch zum Starting Goalie des Blue Team.

Durch die Rückkehr von Andreas endet in Bozen das Engagement für Kevin Boyle: der weißrote Verein bedankt sich bei dem US-amerikanischen Goalie (90,7% in 25 Meisterschaftsspielen und 94,2% in vier CHL-Einsätzen) für seinen Einsatz im Laufe der Saison und wünscht ihm Alles Gute für die Fortsetzung seiner Karriere.

Zeitgleich hat der weißrote Verein auch einen neuen Verteidiger verpflichtet, und zwar den erfahrenen Finnen Markus Kankaanperä: der 41-Jährige gebürtig aus Skellefteå (Schweden) hat die Saison in der EIHL im Trikot der Dundee Stars begonnen und weist ein respektables Curriculum auf. Im Jahr 1999 wurde er von den Vancouver Canucks als 218. absolute Wahl gedraftet, verbrachte jedoch seine gesamte Karriere in der finnischen Liiga, wo er insgesamt sagenhafte 1.220 Spiele zwischen JYP, HPK, Jokerit, HIFK, Tappara und Sport bestritten hat und zwei Mal die Meisterschaft gewann (2011 in Helsinki und 2016 in Tampere).

Kankaanperä ist ein zuverlässiger und energischer Verteidiger mit starker Physis (187 cm x 97 kg). Er gibt auf dem Eis das Tempo vor und stellt seinen Mann auch in der Offensive: durch seine große Erfahrung kann er den Foxes in der heißen Phase der Meisterschaft sicher behilflich sein.

hcb.net , Bild: GEPA pictures/ Thomas Bachun

bet365
To Top
error: Content is protected !!