All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: VSV-Crack Richter: „In den Playoffs kann immer alles passieren“!

Am heutigen Dienstag kommt es in der win2day ICE Hockey League gleich in zwei Viertelfinal-Begegnungen zu einem Entscheidungsspiel und somit zum absoluten Showdown. Dabei lagen sowohl Villach als auch Wien zwischenzeitlichen bereits mit 3:1-Siegen in Führung. Marco Richter sieht seinen EC GRAND Immo VSV gegen Ljubljana aber weiter in der Favoritenrolle.

Trotz eines zwischenzeitlichen 3:1-Vorsprungs muss der EC GRAND Immo VSV gegen den HK SZ Olimpija in ein Spiel sieben. In diesem ist der Tabellenzweite nach dem Grunddurchgang aber weiterhin Favorit. So sieht es zumindest VSV-Angreifer Marco Richter, der in dieser Serie bislang zwei Scorerpunkte (1G / 1A) sammeln konnte. „In den Playoffs kann immer alles passieren. Wir haben bereits 3:1 geführt. Nun sind sie zurückgekommen. Vor heimischem Publikum sind wir aber der Favorit und wir müssen die Serie mit einem Sieg beenden“, zeigt sich der 26-jährige gebürtige Wiener selbstbewusst.

Nach einer Auftaktniederlage konnten die Villacher die folgenden drei Spiele allesamt für sich entscheiden, ehe sie erstmals in der Serie zwei Niederlagen am Stück kassierten. Für Marco Richter aber kein Grund zur Beunruhigung: „Wenn wir so wie im zweiten und dritten Spiel auftreten, dann sollten wir keine Probleme haben. Wir müssen ihnen unser Spiel aufzwingen. Das heißt viele Scheiben zum Tor bringen, sie laufend unter Druck setzen und aggressiv spielen, dann werden wir auch gewinnen.“

Ob der VSV den Sprung ins Halbfinale schafft, oder Ljubljana die Serie tatsächlich noch gänzlich drehen kann, sehen Sie ab 19:05 Uhr live auf live.ice.hockey. Im Parallelspiel treffen die spusu Vienna Capitals auf den EC-KAC, ab 19:25 Uhr live auf PULS 24 und im kostenlosen Livestream auf puls24.at/eishockey.

ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

bet365
To Top
error: Content is protected !!