All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Zu hartes Einsteigen: Testgegner der Vienna Capitals beenden Partie vorzeitig!

Die Liga-Generalprobe der spusu Vienna Capitals für den Auftakt am kommenden Freitag, auswärts bei Titelverteidiger EC-KAC (19:30 Uhr, live auf Puls24) endete mit einem Spielabbruch.

Im letzten Vorbereitungsduell der Caps beim slowakischen Erstligisten NK Nitra, entschloss sich Nitras Head-Coach, nach einigen Härte-Einlagen auf beiden Seiten, für das vorzeitige Ende des Spiels.

Die spusu Vienna Capitals lagen zu diesem Zeitpunkt mit 1:5 zurück. Den Treffer für Wien erzielte Matt Neal im Powerplay (13. Min.).

Statement Dave Barr, Head-Coach der spusu Vienna Capitals
„Wir haben uns vorgenommen, im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Liga-
Start, ein hartes, physisches aber natürlich faires Spiel zu spielen. Leider haben die Referees offenbar nicht ihren besten Tag erwischt. Dementsprechend hitzig ist es dann auch auf dem Eis geworden. Wir können aus dem Spiel, obwohl wir 1:5 zurücklagen, einiges Positives mitnehmen. Mir hat imponiert, wie unser Team zusammengehalten hat, eben in den Situationen, in denen es auf dem Eis ruppig geworden ist. Meine Spieler haben als Mannschaft gespielt. Klar ist aber auch: Wir müssen Strafen vermeiden. Nitra gelangen drei Tore im Powerplay, zwei davon als wir eine 5-Minuten-Strafe kassiert hatten. Wenn du viel in Unterzahl agierst, dann werden deine Special-Teams müde, die restlichen Spieler sitzen hingegen nur auf der Bank. Du kommst nie in einen Spiel-Rhythmus. Daran müssen wir arbeiten.“

HK Nitra – spusu Vienna Capitals 5:1 (3:1, 2:0, -:-) – Spielabbruch in der 39. Minute
Tore HKN: Filip Bajtek (2. Min.), Josef Balasz (17. Min.), Robert Varga (20., PP1, 25., Min., PP1), Willie Raskob (23. Min., PP1)
Tor CAPS: Matt Neal (13. Min., PP1)

www.vienna-capitals.at, Pic: Jan Vavřina / Mountfield HK

To Top
error: Content is protected !!