EC VSV

ICEHL: Zwei VSV-Legionäre fallen aus und einer kehrt zurück ins Line-Up!

Liga-Grunddurchgangs-Finale in der Stadthalle: Die „Adler“ empfangen morgen, Freitag (Beginn: 19:15 Uhr, im Livestream auf live.ice.hockey sowie ab 20:04 Uhr in Radio Kärnten mit Live-Einstiegen), den HC Pustertal. Während sich die Blau-Weißen schon fix für das Playoff qualifizierten, kämpfen die „Wölfe“ aus Südtirol noch um einen Platz in der Qualifikationsrunde.

EC iDM Wärmepumpen VSV-Headcoach Rob Daum muss morgen auf die angeschlagenen Verteidiger Arturs Kulda und Simon Despres verzichten, dafür kehrt VSV-Motor Chris Collins wieder zurück ins Line-up! Auch wenn für die „Adler“ in der Tabelle der win2day ICE Hockey League keine Rangverbesserung mehr möglich ist, wollen die Blau-Weißen gegen den HC Pustertal ein starkes Match abliefern und gewinnen. Daum: „Wir haben zuletzt in sieben Heimspielen das Eis als Sieger verlassen und wollen diese Serie natürlich fortsetzen. Außerdem ist es das letzte Spiel vor den Playoffs, da wollen wir nochmals entsprechendes Selbstvertrauen tanken. Aber es wird sicherlich nicht einfach. Pustertal kämpft um den Einzug in die Qualifikationsrunde – sie brauchen unbedingt drei Punkte, um die Chance auf Platz 10 zu wahren.”

Der Villacher Headcoach muss auf die beiden angeschlagenen Verteidiger Arturs Kulda und Simon Despres verzichten, sie werden von Jamie Fraser und Layne Viveiros ersetzt. Außerdem kehrt Chris Collins wieder zurück ins Team. Rückblickend auf die bisherigen Saisonverlauf bilanziert Daum durchaus zufrieden: „Wir haben uns mit dem vierten Tabellenrang unter die Top 6 platziert, können darüber hinaus auch nicht gepickt werden und haben im Viertelfinale Heimrecht.“

Nicht zufrieden zeigte er sich jedoch mit dem Saisonstart: „Da hatten wir Probleme, mussten mit einigen Ups and Downs kämpfen. Mit dem neuen Jahr agierten wir jedoch dann immer konstanter und haben zuletzt auch mit elf Siegen in den vergangenen 13 Spielen einen ganz starken Jänner und Februar gespielt.“ Jetzt gilt es, so Daum, die kurze Pause zu nutzen und uns dann perfekt auf das Playoff vorzubereiten.

Auch Maximilian Rebernig, der zuletzt in Asiago einen Treffer erzielte, freut sich schon auf die Play-offs. Davor gilt es jedoch, den Grunddurchgang unbedingt mit einem Heimsieg morgen gegen den HC Pustertal abzuschließen: „Das wird nicht einfach, wir werden richtig hart kämpfen müssen, denn die Südtiroler wollen ihre letzte Chance nutzen und die Saison verlängern.”


EC iDM Wärmepumpen VSV – HC Pustertal-Die Wölfe
Freitag, 24. Februar, Stadthalle Villach, Beginn: 19:15 Uhr

www.ecvsv.at, Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!