All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Inline-Skaterhockey: Der vorletzte Spieltag brachte noch keine Playoff-Entscheidung!

Am vergangenen Wochenende fand der siebte Spieltag in der Bundesliga im Inline-Skaterhockey auf dem Programm. Titelverteidiger Irish Moose Linz sicherte sich die Pole Position für die Playoffs, während der letzte Viertelfinal-Platz noch von drei Teams umkämpft wird.

Hochspannendes Finale im Dragons Lair
In Altenberg  läutete das NÖ-Derby zwischen den Mad Dogs Wiener Neustadt und Red Dragons Altenberg den Spieltag ein. Die Mad Dogs kontrollierten zwar die Anfangsminuten, mit Fortgang der Partie entwickelte sich das Spiel aber zu einem Schützenfest der Hausherren. Die Dragons bezwangen Wiener Neustadt mit 10:1 und stehen nun punktegleich mit ihren Derby-Konkurrenten auf Platz Drei. Für die Mad Dogs sollte der Nachmittag zum Vergessen bleiben. Die Irish Moose Linz bezwangen Wiener Neustadt klar mit 11:2.

Das Duell zwischen Altenberg und Linz entwickelte sich zu einer spannenden Begegnung auf Augenhöhe. Nach einem torlosen ersten Drittel spielten die Linzer ihre Routine im Mittelabschnitt aus und stellten auf 1:4. Die Red Dragons gaben nicht auf, doch besiegelte Tabellenführer Irish Moose Linz den Sieg mit einem Empty Netter zum 3:5-Endstand.

Team Wien hält Playoff-Chancen am Leben
In der Bundeshauptstadt ging es mit dem Wiener Derby los. Die Lunatics Wien untermauerten ihre Favoritenrolle mit einem 10:3-Sieg, ehe der Vize-Staatsmeister von 2017 und 2018  auch die Gäste aus Zeltweg deutlich bezwangen. Im abschließenden Match des Tages standen wichtige Puntke im Kampf um den achten und letzten Playoff-Platz auf dem Spiel. Team Wien schoss sich den Frust von der Seele und bezwang den EV Zeltweg mit 15:0.

Aus Salzburg gingen die ATSE-DSG Dukes Graz mit einem Doppelerfolg als Tagessieger hervor. Die Grazer fixierten mit Siegen gegen Salzburg und Stegersbach ihren Viertelfinal-Platz. Die Dark Vipers Salzburg müssen unterdessen weiterhin um die Viertelfinal-Qualifikation zittern.

Kampf um die Top-Vier in Stegersbach
In zwei Wochen, am 26. Juni, fallen beim letzten Spieltag die finalen Entscheidungen im Grunddurchgang an. Irish Moose Linz und Lunatics Wien führen die Bundesliga klar an. Dahinter haben gleich vier Mannschaften weiterhin Chancen auf den dritten Tabellenplatz. Besondere Brisanz hat natürlich der Dreikampf um die zwei letzten Playoff-Plätze: Team Wien, EV Zeltweg und die Dark Vipers Salzburg bestreiten ein Fernduell um die letzten Viertelfinal-Tickets.

Bevor der letzte Spieltag im Grunddurchgang ansteht, holen am Samstag, 19. Juni, die Tigers Stegrersbach, Lunatics Wien und Union Red Dragons Altenberg allerdings noch den fünften Spieltag nach. Hier winken den Siegern wichtige Punkte und die Vorentscheidung um einen Top-Vier-Platz.

7. Spieltag der Inlineskaterhockey-Bundesliga am Samstag, 12. Juni:

In Wien/Hopsagasse (RELIVE auf GPH MEDIA):
14 Uhr: Team Wien WAT XX – Lunatics Wien 3:10
16 Uhr: Lunatics Wien – EV Zeltweg Murtal Lions 15:7
18 Uhr: EV Zeltweg Murtal Lions – Team Wien WAT XX 0:15

in Salzburg (RELIVE AUF LAOLA1.TV):
14 Uhr: Dark Vipers Salzburg – ATSE-DSG Dukes Graz 3:6
16 Uhr: ATSE-DSG Dukes Graz – Tigers Stegersbach 8:6
18 Uhr: Tigers Stegersbach – Dark Vipers Salzburg 11:4

in Altenberg:
14 Uhr: Union Red Dragons Altenberg – HC Mad Dogs Wiener Neustadt 10:1
16 Uhr: HC Mad Dogs Wiener Neustadt – IHC Irish Moose Linz 3:11
18 Uhr: IHC Irish Moose Linz – Union Red Dragons Altenberg 5:3

Nächste Spiele: Nachholrunde vom 5. Spieltag – Samstag, 19. Juni in Stegersbach:
14 Uhr: Tigers Stegersbach – Lunatic Hockey Wien
16 Uhr: Lunatic Hockey Wien – Union Red Dragons Altenberg
18 Uhr: Tigers Stegersbach – Union Red Dragons Altenberg

www.isha.at, Pic: FREEZE FRAME | Tom Ketzer

To Top
error: Content is protected !!