International

International: KHL-Saison endet mit sofortiger Wirkung!

Die Kontinental Hockey League (KHL) hat die „regular season“ mit sofortiger Wirkung beendet. Als Grund nannte man das Corona-Virus. Der Gagarin Cup soll heuer aber trotzdem noch ausgespielt werden.

Denn durch die anhaltende Pandemie und die dadurch verbundenen Risiken beim Reisen der Teams, ist ein fairer Spielbetrieb nicht gewährleistet. Die Tabelle wird auf „winning percentage“ umgestellt und die Playoffs starten nach den Olympischen Spielen.

Somit startet die „KHL postseason“ und die Jagd auf den Gagarin Cup am 1.März. Die letzte KHL-Partie datiert auf dem 14. Januar, als Admiral Vladivostok gegen Sibir Novosibirsk mit 3:2 gewinnen konnte.

Vor dem Beginn der Playoffs werden Spieler und andere Teammitglieder in Quarantäne gesetzt, um  möglichst Corona-freie Playoffs zu garantieren. In der ersten Runde der Gagarin Cup Playoffs gibt es nun folgende Paarungen:

SKA St.Petersburgh vs Dynamo Minsk
Jokerit Helsinki vs Spartak Moskau
ZSKA Moskau vs Lokomotiv Yaroslavl
Dynamo Moskau vs Severstal Cherepovets

Metallurg Magnitogorsk vs Barys Nur-Sultan
Traktor Chelyabinks vs Neftekhimik Nizhnekamsk
AK Bars Kazan vs Avangard Omsk
Salavat Yualev Ufa vs Sibir Novosibirsk

www.hockey-news.info , Bild: Yury Kuzmin / Andrey Golovanov, photo.khl.ru

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!