All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Das Rennen um Lord Stanleys Hardware geht in die heiße Phase

Der Stanley Cup – es gibt unzählige Geschichten rund um eine der begehrtesten Trophäen der gesamten Sportwelt. Seit 1947 wird in kämpfen die Teams der National Hockey League um „Lord Stanleys Hardware“. Auch heuer machten sich 16 Mannschaften auf den Weg…

In der Western Conference gab es so einige faustdicke Überraschungen. Der sechsfache Cup Champion aus Chicago scheiterte am Einzug in die Stanley Cup Playoffs ebenso wie die favorisierten Edmonton Oilers, die nach 82 Spielen unglaubliche 27 Zähler von den Playoffs entfernt waren. Und das obwohl man mit Connor McDavid den besten Scorer der gesamten Liga in den eigenen Reihen hat. Der Jungstar lieferte auch heuer wieder jede Menge Highlights.

Die größte Überraschung waren am Ende aber mit Sicherheit die Vegas Golden Knights, die nicht nur ihre Division gewinnen konnten, sondern auch die Los Angeles Kings mit einem 4:0 in der ersten Runde aus dem Bewerb werfen konnte. Starkes Goaltending vom 3-fachen Cup Gewinner Marc-Andre Fleury, sowieso taktische Disziplin und Effektivität beschwerten den Rittern aus der Wüste ihre ersten Playoff-Siege. Wer hätte denn darauf getippt?

Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

In der zweiten Runde geht es zurzeit gegen nächste Team aus Kalifornien – die San Jose Sharks. In der „regular season“ hatten die Knights mit 3:1 die Nase vorne, San Jose scheint aber gerade rechtzeitig seine Offensivpower gefunden zu haben. Die Haie aus der Bay Area konnten ihr Matchup in der ersten Runde ebenfalls mit 4:0 gewinnen. Wenn ihr auch mal gewinnen wollt, auf https://www.spinit.com/en-eu/live-casino gibt es genügend Chancen um euer Glück zu testen und es wie die Haie zu machen. Bereits drei Spiele wurden in der Conference Halbfinalserie absolviert – die Knights konnten sich in zwei Partien durchsetzen und somit fehlen dem Team aus Nevada nur mehr zwei Siege bis zum Einzug ins Conference Finale.

Die Serie zwischen den Winnipeg Jets und den Nashville Predators gilt für viele Experten als ein vorweggenommenes Conference Finale. Beide Teams dominierten in der „regular season“ und duellieren sich nun um den Einzug in die „Final Four“. Die Jets konnten Game 1 in Nashville regelrecht stehlen, Netminder Connor Hellebuyck war mit 47 Saves der Mann der Partie, nach Game 2 steht es aber 1:1 und die Serie geht in der kanadischen Provinz Manitoba weiter.

Bemerkenswert – keines der verbliebenen vier Teams im Westen konnte bisher den Cup in die Höhe stemmen. Gut möglich, dass sich eine neue Mannschaft in die Liste der Stanley Cup Sieger hinzufügt.

Zum bereits elften Mal geht es zurzeit zwischen den Washington Capitals und den Pittsburgh Penguins ans Eingemachte. Bereits zum zwölften Mal treffen die beiden Teams aus der Metropolitan Division aufeinander. Bisher konnten die Hauptstädter nur eine einzige Serie für sich entscheiden – diese liegt aber schon 24 Jahre zurück. Die ersten beiden Spiele teilte man sich brüderlich, nun wechselt die Serie in die Stahlstadt Pittsburgh. Weiterhin fraglich ist, wann Penguins Superstar Evgeni Malkin wieder auflaufen kann – der Russe laboriert an einer Beinverletzung. Penguins Captain Sidney Crosby konnte in der ersten Runde erneut seine Klasse unter Beweis stellen und glänzte mit 13 Punkten in nur sechs Spielen.

Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Vor der Saison rechneten nur Wenige mit den Boston Bruins, aber nach einer starken Saison gingen die „B’s“ als Mitfavorit in die Playoffs. Gegen die Toronto Maple Leafs setzte man sich erneut in einem Game 7 durch und schaffte somit den Sprung in Runde 2. Der Tampa Bay Lightning konnte seine Serie mit den New Jersey Devils nach fünf Partien für sich entscheiden. Der Blitz aus Tampa antwortete auf eine empfindliche Auftaktniederlage vor heimischer Kulisse mit einem 4:2 und konnte somit die Serie, die nun nach Massachusetts wechselt, ausgleichen. Bruins Stürmer David Pastrnak ist mit fünf Toren und 13 Vorlagen der bisher punktbeste Playoff-Akteur der gesamten Liga.

Bis in den Juni werden die Teams nach Lord Stanleys Hardware jagen. Der Westen könnte durchaus leicht zu favorisieren sein, aber wie immer in den Playoffs, kann wirklich alles passieren. Vor dem Eishockeyfan liegen noch einige interessante und spannende Partien, bis der Champion der Saison 2017/18 feststeht.

To Top
error: Content is protected !!