All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Frauen an die Macht – NHL-Team setzt auf weibliche Expertise!

Im Front Office der Vancouver Canucks hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Nicht nur das mit Jim Rutherford ein äußerst erfahrener Mann den Posten des General Managers übernommen hat, die Canucks verpflichteten zwei Frauen, um Rutherford zu assistieren.

Eine davon ist niemand geringeres als Cammi Granato, die in ihrer Karriere neun Medaillen bei Weltmeisterschaften und zwei Mal Edelmetall bei Olympia gewinnen konnte. 1998 krönte sie sich in Nagano mit Team USA zum Olympiasieger.

In den letzten 2 ½ Spielzeiten war die Frau vom 1.258-fachen NHLer Ray Ferraro als Pro Scout für den Seattle Kraken tätig. 2010 wurde die heute 50-jährige US-Amerikanerin in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Somit ist sie eine von nur acht Frauen, welche diese Ehre zuteil wurde.

Bereits im Jänner stellte man Emilie Castonguay als neuen „assistant general manager“ vor. Zwischen 2005 und 2009 studierte die Kanadierin an der Niagara University. In diesen vier Jahren stürmte sie auch für die Purple Eagles, dass Eishockey-Team der Universität.

Nach Angela Gorgone, die bei den Anaheim Mighty Ducks die Position des „assistant GM“ in der Saison 1996/97 einnahm, war Castonguay die erst zweite Frau, welche auf solch eine Position gesetzt wurde. Castonguay wurde 2016 als allererster weiblicher Player Agent von der NHLPA zertifiziert und machte sich in der Hockey-Welt seit damals einen Namen. Niemand geringerer als 2020 1st Overall Pick Alexis Lafreniere zählt zu ihren „clients“.

Bemerkenswert ist eine Konversation, die Castonguay mit ihrer schon verstorbenen Schwester vor vielen Jahren führte – diese sagte nämlich schon damals, dass sie eines Tages Managerin bei den Vancouver Canucks werden würde.

www.hockey-news.info , Pic: By Michael Miller – Own work, CC BY-SA 4.0

bet365
To Top
error: Content is protected !!