NHL

NHL: Pittsburgh Superstar durchbricht 1.000er-Schallmauer!

Seit der Saison 2006/07 steht Pittsburgh Penguins Center Evgeni Malkin auf NHL-Eis und konnte in der vergangenen Nacht einen besonderen Meilenstein erreichen. Der Russe lief heute Nacht in seinem 1000. Spiel auf.

2004 wurde Malkin an Position 2 des NHL Entry Drafts gezogen – damals ging sein Landsmann Alex Ovechkin an #1 über die Ladentheke. Malkin fand sich von Beginn an blendend zurecht und konnte in seinen ersten sechs NHL-Games zumindest einen Treffer erzielen. Er beendete seine erste Saison mit 85 Punkten und wurde zurecht mit der „Calder Trophy“ als bester Rookie ausgezeichnet. Seine punktbeste Saison lieferte der heute 36-jährige Mittelstürmer drei Jahre später ab, als er die Liga mit 113 Punkten anführte. In den Playoffs legte er nochmals einen Gang zu, verbuchte 36 Punkte in 24 Spielen und krönte sich mit den Penguins zum Stanley Cup Champion – einer von drei Titeln, welchen er mit dem Team aus Pennsylvania bejubeln durfte. Malkin wurde damals auch als Playoff-MVP mit der „Conn Smythe Trophy“ ausgezeichnet, nach der Saison 2011/12 durfte er den „Ted Lindsay Award“ entgegen nehmen. Dieser geht an den besten Spieler der vergangenen Saison und wird von den Spielern gewählt.

Bemerkenswert: Malkin ist erst der achte Russe, der 1.000 NHL-Spiele absolvieren konnte. Vor ihm liegen Alexei Kovalev (1.316), sein ehemaliger Teamkollege Sergei Gonchar (1.301), Alex Ovechkin (1.294), Sergei Federov (1.248), Vyacheslav Kozlov (1.182), Alexei Zhitnik (1.085) und Sergei Zubov (1.068). Der „nächstbeste“ russische Crack ist Dmitri Kulikov, der derzeit bei 823 Spielen hält. Mit insgesamt 1.166 Punkten liegt Malkin bereits auf Rang 3 des NHL All-Time Rankings, nur „Ovi“ (1.427) und Sergei Federov (1.179) liegen vor dem Center. Lediglich 54 Spieler der NHL-Historie konnten mehr Punkte einsammeln, als der Cracks aus Magnitogorsk. Mit Russland konnte Malkin zwei Mal Gold bei Weltmeisterschaften gewinnen und hat insgesamt sieben Mal Edelmetall von WM-Turnieren in seinem Trophäenschrank.

Beim 5:3 Erfolg der Pittsburgh Penguins über die Chicago Blackhawks lief Malkin in seiner 1000. Partie auf und steuerte auch einen Treffer bei. Im Sommer unterzeichnete Malkin eine Vertragsverlängerung über vier weitere Jahre, welche ihn bis zum Ende der Spielzeit 2025/26 an den Verein bindet, somit dürfte er noch einige Meilenstein vor sich haben.

hockey-news.info , Bild: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!