All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Dominic Zwerger & Benjamin Baumgartner punkten!

Von fünf angesagten Partien konnten gestern Dienstagabend nur durchgeführt werden. Lugano mit 20 Neuinfektionen innerhalb der Mannschaft, bleibt weiterhin in Quarantäne. Ihre Spiele gegen Lausanne und den Lakers müssen verschoben werden. Anhand ihrer Niederlagen hängen Davos und der SC Bern am Tabellenende fest.

Ambri sichert sich im Heimspiel gegen Davos mit dem 6:2 Sieg den dritten Sieg in Folge. Bereits am vergangenen Freitag besiegten die Leventiner auswärts in Davos die Bünder mit 2:6. Gestern erzielte Ambri seine Tore auch ohne ihren finnischen Topskorers Nättinen. Zwerger traf in der 37.Minute zum vorentscheidenden 4:1 seiner Mannschaft. Benjamin Baumgartner in den Reihen der Davoser ergatterte sich bei Ambühls Anschlusstreffer zum 2:4 einen Assist. 

Im Allgemeinen arbeitete Ambri sehr diszipliniert bei numerischem Gleichstand und entschied die Partie mit den „Special Teams“. Drei Treffer erzielten die Nordtessiner im Powerplay, Zwerger erzielte das Tor zum 4:1 gar in Unterzahl. Auch mit einem Mann weniger auf Eis ließen sich die Biancoblu nie aus der Ruhe bringen. Zudem setzten sie den Davoser Goalie zeitweise gehörig unter Druck. Davos hingegen war nach dem 4. Treffer der Einheimischen platt und zu keiner Reaktion mehr fähig. Damit verlor der HCD, das Überraschungsteam der letzten Saison, zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen gegen den HC Ambri-Piotta.

In seiner zweiten Partie setzte es für den Berner Interim-Coach Mario Kogler eine erste Niederlage ab
Nachdem die Berner am vergangenen Donnerstag ihr Auswärtsspiel gegen den EV Zug mit einem knappen 1:2 n.V. gewinnen konnten, verloren sie das gestrige Heimspiel gegen Zug mit 1:4. Die „Mutzen“ agierten über weite Strecken der Partie glücklos und verspielten einige Torchancen. Der einzige Treffer der Berner erzielte Haas erst fünf Minuten vor dem Spielende. Die Reaktion des SCB erfolgte viel zu spät. Zugs Klingberg beendete das Spiel mit seinen Treffer zum 4:1 ins leere Tor. 

Ambri-Piotta – Davos 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)
Tore: 11. (10:14) Kneubuehler (Horansky, Fohrler) 1:0. 12. (11:51) Kostner (Flynn, Hächler/Powerplaytor) 2:0. 16. Nygren (Corvi, Hischier/Powerplaytor) 2:1. 29. Rohrbach (Flynn/Powerplaytor) 3:1. 37. Zwerger (Fischer/Unterzahltor!) 4:1. 44. (43:09) Ambühl (Heinen, Baumgartner) 4:2. 44. (43:41) Isacco Dotti (Novotny, Rohrbach) 5:2. 49. Flynn (Fora, Rohrbach/Powerplaytor) 6:2.
Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Conz, D’Agostini, Zaccheo Dotti und Incir (alle verletzt), Nättinen im Aufgebot des finnischen Nationalteams. Davos ohne Du Bois, Kienzle, Palushaj, Rubanik und Dino Wieser (alle verletzt).

Lausanne – Bern 3:0 (1:0, 0:0, 2:0).
Bemerkungen: Lausanne ohne Maillard (verletzt) und Emmerton (überzähliger Ausländer), Bern ohne Karhunen und Ruefenacht (beide verletzt).

Genève-Servette – Fribourg-Gottéron 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 0:0) n.P.
Bemerkungen: Servette ohne Maurer und Richard (beide verletzt), Gottéron ohne Furrer (verletzt) und Brodin (überzähliger Ausländer).

Pic: www.facebook.scbern

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!