All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Ehemaliger Präsident des EHC Kloten muss ins Gefängnis!

Der ehemalige Kloten-Präsident Jürg Bircher muss für sechs Monate wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung, Betrug, Urkundenfälschung und Misswirtschaft ins Gefängnis.

Das Bezirksgericht Zürich verurteilte den 56-Jährigen am gestrigen Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten, zwei Jahre davon wurden bedingt bei einer Probezeit von 2 Jahren verhängt, die restlichen 6 Monate muss er absitzen.

Unter der Präsidentschaft von Bircher ging der damalige NLA Klub Kloten-Flyers beinahe pleite. Bircher soll das Geld zwischen seinem privaten Bauunternehmen und dem Hockeyclub hin und her geschoben und Zahlen beschönigt haben.

Vor Gericht zeigte sich Bircher geständig, weshalb das Verfahren abgekürzt wurde, der Antrag der Staatsanwaltschaft angenommen und somit wird das Urteil nicht weitergezogen und umgesetzt.

Den Schaden den Bircher hinterlassen hatte betrug damals rund 12 Millionen Franken und Kloten stand kurz vor dem Konkurs. 2012 konnte der Verein nur mit neuem Geld gerettet werden und heisst seither wieder EHC Kloten.

Danach gab es diverse Besitzerwechsel sowie der Abstieg in die Zweitklassigkeit. Birchers Sohn Alain spielte weitere Jahre für Kloten, steht aber mittlerweile bei den SCL Tigers unter Vertrag.

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!