NHL

Nordamerika: Zwei Mal 100 für die beiden „Ausnahme-Connors“!

In der vergangenen Nacht erreichen die beiden kanadischen Superstars Connor McDavid und Connor Bedard quasi zeitgleich die 100-Punktemarke in ihren respektiven Ligen.

Für den Superstar der Edmonton Oilers ist es das bereits sechste Mal, dass er die 100-Punktemarke auf NHL-Niveau knackt, „schneller“ war er nur in der durch den Lockout verkürzten Saison, als er bereits nach 53 Spielen bei 100 Zählern landete. Heuer benötigte der 26-jährige Center 56 Spiele um 42 Tore und 58 Assists zu verbuchen. Über seine acht NHL-Spielzeiten betrachtet sammelte McDavid unglaubliche 796 Punkte in nur 542 Spielen ein und legt damit einen Punkteschnitt von 1.47 an den Tag. Zum Vergleich: die beiden Superstars der letzten zwei Jahrzehnte, Sidney Crosby und Alexander Ovechkin halten bei 1.27 bzw. 1.10.

Connor Bedard, der im kommenden Draft als #1 über die „Ladentheke“ gehen wird, knackte in der vergangenen Nacht ebenfalls die 100er-Marke, als er beim 5:6 seiner Regina Pats bei den Price Albert Raiders zwei Tore und ebenso viele Assists einsammeln konnte. Der Captain der Pats hält nach 40 Spielen bei genau 50 Toren und 50 Vorlagen und knackte zum zweiten Mal in Serie die 50-Goal-Marke. Bemerkenswert: im Vorjahr hat er für die 50 Volltreffer 22 Spiele mehr benötigt. Sein Punkteschnitt von 2.5 ist außerirdisch, 21 Punkte liegt Bedard vor dem zweitbesten Scorer der Liga, Dallas Stars Draftee Logan Stankoven.

hockey-news.info nhl.com , Bild: facebook.com/Oilers.NHL

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!