International

ÖEHV: Muss das Nationalteam auf Marco Rossi verzichten?

Von 12. bis 28. Mai steigt in Finnland und Lettland die A-WM. Österreich kämpft dabei wieder um den Klassenerhalt und muss dabei wahrscheinlich auf Stürmer Marco Rossi verzichten.

Für Österreich startet die „Mission Klassenerhalt“ am 13. Mai mit dem Spiel gegen Frankreich. Danach warten Schweden, Dänemark, die USA und Deutschland. Zum Abschluss könnte es wieder zu einem Entscheidungsspiel gegen Aufsteiger Ungarn kommen. Das Nationalteam wird alle Spiele in der Nokia-Arena im finnischen Tampere austragen.

Groß war natürlich auch die Hoffnung, dass Marco Rossi, das derzeitige Aushängeschild des österreichischen Eishockeys, auch mit dabei sein wird. Die Saison von Iowa in der AHL endet Mitte April und im NHL Kader der Minnesota Wild, wird Rossi heuer vermutlich nicht mehr auflaufen, auch wenn sie gerade den Play-Off Einzug fixierten.

Trotzdem oder gerade deswegen ist Teamchef Roger Bader eher pessimistisch bezüglich einer Rossi-Teilnahme. Gegenüber der „Kronen Zeitung“ meint der Schweizer: „Sein weiterer Saisonverlauf ist unklar, ich rechne nicht wirklich mit ihm.“

Rossi kam heuer auf 16 NHL Einsätze in denen er einen Assist verbuchen konnte. Seit Ende November ist er im Farmteam in der AHL tätig und kam in 49 Spielen auf ebenso viele Punkte (16 Tore und 33 Assists).

www.hockey-news.info, Pic: Twitter@Marcorossi2383

 

 

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!

error: Content is protected !!