International

Sportliche Zukunft von Ex-EBEL-Crack Sondre Olden ist geklärt!

Zwischen 2017  und 2020 stürmte Sondre Olden in der Erste Bank Eishockey Liga, nun gibt es Gewissheit über seine weitere sportliche Zukunft.

Der Norweger wechselte nach einem Engagement bei Leksands IF in die EBEL und heuerte beim kroatischen Vertreter Medvescak Zagreb an. 69 Spiele absolvierte der 31-Jährige für die Kroaten und sammelte dabei 71 Punkte.

Danach folgte der Wechsel zu den Vienna Capitals wo er zwischen 2019 und 2020 auflaufen sollte. In 68 Spielen kam er auf 65 Punkte, doch nach der Saison 2019/20 endete die Liaison.

Nach einer kurzen Rückkehr bei Valerenga Oslo und einem Engagement bei den Sheffield Steelers, wechselte er zum HC La Chaux-de-Fonds in die zweithöchste Schweizer Spielklasse. Heuer steht er in der vierten Saison mit dem Team aus dem Kanton Neuenburg.

Dort liegt nun auch seine sportliche Zukunft. In seiner Debütsaison führte er „LXDF“ mit 64 Punkten im Scoring an, heuer läuft es für den Teamkollegen des verletzten Austro-Cracks Oliver Achermann nicht mehr ganz so gut. Mit 25 Punkten in 31 Spielen liegt er auf Rang 5 der internen Scoringwertung. Olden hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert.

hockey-news.info , Bild: GEPA pictures/ Patrick Leuk

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!