All for Joomla All for Webmasters
AHL

AHL: Rossi trifft bei Last-Minute Niederlage

In der Nacht auf Sonntag mussten die Iowa Wild eine knappe Niederlage gegen die Colorado Eagles hinnehmen. Marco Rossi konnte zumindest ein persönliches Erfolgserlebnis feiern.

Wie so oft in der heurigen Saison mussten die Wild den ersten Treffer in einem Spiel hinnehmen. Andreas Wingerli brachte die Eagles in Minute elf mit 1:0 in Front. Nur knapp vier Minuten später gelang jedoch der Ausgleich für Iowa. Nate Sucese traf nach Vorarbeit von Khovanov und Mermis. Mit dem 1:1 ging es auch in die erste Pause.

Das zweite Drittel verlief ähnlich dem Startabschnitt. Kiefer Sherwood, der zuletzt noch für die Colorado Avalanche in der NHL spielte, erzielte den Powerplay-Treffer zum 2:1. In der 36. Minute folgte dann der Auftritt von Marco Rossi. Nach Vorlage von Mason Shaw und Kyle Rau, glich der Vorarlberger die Partie aus.

Im Schlussdrittel machten die Wild das Spiel, spielten sich Chance um Chance raus, was auch die Schussstatistik von 17:6 klar machte. Das Tor erzielte jedoch Colorado. 25 Sekunden vor Spielende schoss Dylan Sikura die Eagles ins Glück.

Marco Rossi beendete das Spiel mit einem Tor, drei Torschüssen und zwei Strafminuten. Nach 27 Einsätzen für Iowa hält er bei ebenso vielen Punkten (9 Tore und 18 Assists).

Pic: Twitter@Marcorossi2383

bet365
To Top
error: Content is protected !!