All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: 5 Punkte: Dylan Stanley führt VEU Feldkirch zum Heimsieg!

Sowohl S.G. Cortina Hafro, die VEU Feldkirch, als auch Migross Supermercati Asiago Hockey feierten am Sonntag klare Siege. Cortina gewann mit 5:2 gegen HC Gherdeina valgardena.it. Es war der zehnte Sieg im elften Duell mit Gröden. Feldkirch ließ Liganeuling Steel Wings Linz beim 8:2 keine Chance. Dylan Stanley erzielte dabei einen Hattrick. Für den dritten Heimsieg im dritten Spiel sorgte Asiago. Gegen den EHC Lustenau gewannen es klar mit 7:3.

Cortina lässt Gröden keine Chance
Mit dem zehnten Sieg im elften Duell mit HC Gherdeina valgardena.it hat S.G. Cortina Hafro einmal mehr bewiesen, dass die Grödener einer ihrer Lieblingsgegner sind. Dieses Mal gewannen die Gastgeber klar mit 5:2 und rücken in der Tabelle auf Rang fünf vor. Gröden belegt nach dieser Niederlage Platz neun. Die Entscheidung war bereits nach 40 Minuten gefallen. Denn nach zwei Dritteln führte Cortina mit 4:0. Zu Beginn des Schlussabschnitts konnten die Gäste zwar noch einmal auf 1:4 verkürzen, Cortina blieb aber auch in der Folge die bessere Mannschaft und gewann die Partie am Ende verdient.

Stanley glänzt bei klarem Sieg von Feldkirch
Etwas mehr als 1000 Zuseher durften einen klaren 8:2 Heimsieg der VEU Feldkirch über die Steel Wings Linz bejubeln. Mann des Spiels war Dylan Stanley. Der 35-jährige Kanadier erzielte drei Tore und verbuchte zwei weitere Assists. Für Feldkirch ist es bereits der dritte Sieg in Serie, weshalb es in der Tabelle nun auf Platz sechs und somit über dem Strich liegt. Linz bleibt mit zwei Punkten weiterhin am Tabellenende klassiert. Die VEU dominierte die Partie von Beginn weg. Mit 18:4-Torschüssen endete Drittel Nummer eins. In Tore bemessen war es ein 3:0. In der Folge endete sich wenig am Spielverlauf, die Vorarlberger waren bis zum Schluss die überlegene Mannschaft. Einzig im Mitteldrittel konnten die Gäste die Partie halbwegs ausgeglichen gestalten. In diesem erzielten sie auch ihre beiden Tore.

Asiago siegt dank starken Mitteldrittels
Mit einem klaren 7:3 hat Asiago den EHC Lusteanu vor heimischem Publikum besiegt. Vor allem im Mitteldrittel drückten die Italiener dem Spiel den Stempel auf. Nach einem torlosen Auftaktdrittel gewannen sie dieses klar mit 5:1. Im Schlussabschnitt fanden die Gäste aus Österreich wieder besser in die Partie und konnten dieses, wie das Auftaktdrittel, mit einem Unentschieden beenden (2:2). Nach der knappen 3:4-Heimniederlage am Samstag gegen HK SZ Olimpija Ljubljana kann Asiago das Wochenende somit mit einem Sieg abschließen. In der Tabelle belegen sie den siebenten Platz. Lustenau hingegen konnte keines der beiden Spiele am Wochenende gewinnen. Am Samstag haben sie bei den Fassa Falcons mit 3:2 verloren. In der Tabelle liegen die Vorarlberger auf Platz 14.

Sonntag, 13.10.2019
S.G. Cortina Hafro – HC Gherdeina valgardena.it 5:2 (1:0, 3:0, 1:2)
Referees: LEHNER, SUPPER, Markizeti, Miklic. | Zuseher: 353
Tore SGC: 1:0 Trecapelli (9. De zanna – Giftopoulos), 2:0 King (31. Lacedelli – Bruneteau), 3:0 Adami (37./SH1 Giftopoulos), 4:0 De zanna (40. Adami), 5:1 Barnabo (52./PP1 King – Trecapelli)
Tore GHE: 1:4 Sullmann Pilser (45./PP1 McGowan – Nedved), 2:5 Willeit (54. Glück)

VEU Feldkirch – Steel Wings Linz 8:2 (3:0, 3:2, 2:0)
Referees: BERNEKER, HUBER A., Huber J., Rinker. | Zuseher: 1021
Tore VEU: 1:0 Stanley (6./PP1 Soudek), 2:0 Stanley (8. Soudek), 3:0 Soudek (18. Stanley), 4:1 Draschkowitz (23. Koczera), 5:1 Samardzic (38./PP1 Fekete – Grasböck), 6:1 Kyllönen (38. Stückler), 7:2 Stanley (46. Grasböck), 8:2 Puschnik (54. Stanley – Soudek)
Tore SWL: 1:3 Mitsch (22. Sinzinger), 2:6 Sinzinger (40.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – EHC Lustenau 7:3 (0:0, 5:1, 2:2)
Referees: KUMMER, OREL, Bergant, Snoj. | Zuseher: 590
Tore ASH: 1:0 Mc Parland (25. Gellert – Rosa), 2:0 Vankus (27. Pietroniro – Olivero), 3:1 Pietroniro (31. Tessari – Casetti), 4:1 Rosa (32. Magnabosco – McParland), 5:1 Gellert (38./PP1 Rosa – Pietroniro), 6:1 McParland (44./PP1 – Loschiavo), 7:3 Rosa (60. Magnabosco – Miglioranzi)
Tore EHC: 1:2 Long (29. Haberl), 2:6 Carter (46. Demuth – Long), 3:6 Pfennich (51. Long – Haberl)

www.erstebankliga.at, Pic: VEU Feldkirch

To Top
error: Content is protected !!