All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Drohen nun mehrere Teams wegzubrechen?

Die AlpsHL steht weiter völlig offen was das nächstjährige Teilnehmerfeld betrifft. Klar ist bislang lediglich dass Zell am See raus ist. Doch auch andere Teams könnte die Liga verlieren. Dafür möchte ein Neues einsteigen.

Die Zeller Eisbären wagen einen Neustart und den mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit in der Kärntner Liga. Am 10.Juni soll in der Generalversammlung der neue Vorstand fixiert werden. Außerdem soll der laufende Vertrag mit Coach Jaka Avgustincic aufgelöst werden. Damit wären sowohl der Coach als auch alle Spieler ohne Vertrag. Einer, nämlich Philipp Putnik, dürfte auf jeden Fall in der Liga bleiben, er tendiert nach Kitzbühel.

Neben den Eisbären könnten der Liga nun aber weitere Teilnehmer abhandenkommen. Laibach kokettiert mit einem EBEL-Einstieg und zwar noch diesen Herbst. Ein Jahr später möchte der HC Pustertal nachziehen.

So weit so gut, das ist nichts Neues. Doch nun drohen auch einige Farmteams wegzubrechen. Allen voran die der Black Wings Linz und der Vienna Capitals. Das bestätigt auch die „Kronen Zeitung“.

Dem nicht genug hat nun auch Eishockey-Insider Bernd Freimüller einen Tweet abgegeben, der besagt, dass einige österreichische Farmteams wegzufallen drohen, jedoch ohne Namen zu nennen.

Die Anzeichen verdichten sich also, dass die Ligakonstellation alles andere als geklärt ist und wohl noch ein Weilchen dauern wird. Diese Woche sollen auch bereits die Weichen für den Aufnahmeantrag des HC Meran gestellt werden. Dieser möchte mittlerweile sehr positive Signale wahrgenommen haben und geht davon aus heuer in die Liga einsteigen zu können.

Pic: EK Zell am See

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!