All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Feldkircher Rumpftruppe feiert Sieg in Gröden!

Die Rittner Buam feierten einen Shutout Sieg gegen S. G. Cortina Hafro und kletterten in der Tabelle auf den dritten Tabellenplatz. Die VEU Feldkirch drehte ihr Spiel gegen HC Gherdeina im dritten Drittel und sicherte sich den Auswärtssieg.

Rittner Buam vs. Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro 1:0 (1:0; 0:0; 0:0)
Schiedsrichter: BAJT, A. LAZZERI, Arlic, Mantovani
In einem von Beginn an ausgeglichenem und spannendem Spiel, fanden die Gäste besser in die Partie. Es gelang ihnen jedoch nicht diese klare Überlegenheit an Torchancen in zählbares umzumünzen. Allerdings waren es die Hausherren, die mit ihrem ersten Torschuss in Führung gingen. Markus Spinnel bezwang Cortina-Schlussmann Marco De Filippo Roia zum 1:0. Im Mittelabschnitt kamen die Rittner mit mehr Schwung aus der Kabine und hatten ein klares Chancenplus. Jedoch gelang dem Heimteam kein weiterer Treffer. Auch im Schlussdrittel standen die Torhüter auf beiden Seiten im Mittelpunkt. Mit einer soliden Defensivleistung auf beiden Seiten änderte sich auch im letzten Drittel am Spielstand nichts mehr. Somit feierte Ritten den 16. Saisonsieg im 35. Meisterschaftsspiel. Torhüter Thomas Tragust entschärfte 32 Schüsse der Gäste und feierte somit sein fünftes Shutout.
Goal RIT: 1:0 Thomas Spinell (17:18/Luza-Tragust);
 
HC Gherdeina valgardena.it vs. VEU Feldkirch 2:3 (0:1; 2:0; 0:2)
Schiedsrichter: MORI, SUPPER, Bedana, Kainberger.
Der HC Gherdeina startete mit viel Druck in das Spiel gegen Feldkirch. Trotz zahlreicher Torchancen, konnten die Hausherren im ersten Drittel nicht anschreiben. Anders als Feldkirch – in Überzahl eröffnete Steven Birnstill das Scoring dieses Abends. Wie bereits zu Beginn, startete Gherdeina auch den zweiten Abschnitt mit viel Schwung. Diesmal mit deutlich mehr Erfolg. Innerhalb von nur 26 Sekunden eroberten die Hausherren durch Colin Long und Samuel Moroder die Führung. Im finalen Abschnitt gelang Birnstill abermals in Überzahl der Ausgleich. Nur 90 Sekunden später gelang Puschnik der 3:2 Siegestreffer für Feldkirch.
Goals GHE: 1:1 Colin Long (33:45/Roupec); 2:1 Samuel Moroder (34:11/Long-Roupec);
Goals VEU: 0:1 Steven Birnstill (13:54/PP1/Soudek-Stanley); 2:2 Steven Birnstill (51:36/PP1/Gehringer-Draschkowitz); 2:3 Kevin Puschnik (53:07/Steurer) 
www.erstebankliga.at, Foto: David S. Wassagruba
To Top
error: Content is protected !!