All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Gröden verpflichtet Petri Matikainens Sohn als Co-Trainer!

Der Hockey Club Gherdëina hat kurz vor dem Saisonstart nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Santeri Matikainen ins Trainerteam geholt. Der Finne wird als Co-Trainer Erwin Kostner zur Seite stehen und sich auch um die Torhüter des HCG kümmern.

Matikainen ist zwar erst 30 Jahre alt, kann aber schon auf eine erstaunliche Trainerkarriere zurückblicken. Mit 22 Jahren begann er als Torwarttrainer bei der U18-Mannschaft der Espoo Blues, ehe er über Tappara und Ilves zu Heinola Pelitat gelangte. In der zweithöchsten finnischen Spielklasse leistete er ausgezeichnete Arbeit, die auch im Ausland nicht unbemerkt blieb.

So wechselte der Sohn von Klagenfurt-Coach Petri Matikainen in der Saison 2017/2018 zu Kunlun Red Star (eine der besten Frauenmannschaften der Welt), wo er unter anderem mit Noora Räty zusammenarbeitete. Sie ist Finnlands beste Torhüterin, die während Matikainens „Amtszeit“ auch an den Olympischen Spielen in Südkorea teilnahm und dort als Stammtorhüterin Bronze holte.

Der HCG ist überzeugt mit Matikainen einen sehr guten Torwarttrainer verpflichtet zu haben, der auch unseren kleinsten Cracks weiterhelfen wird. Der Mann aus Joensuu, der auch deutsche Sprachkenntnisse vorweisen kann, wird auch schon bald in Gröden erwartet.

www.hcgherdeina.com

To Top
error: Content is protected !!