All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: KAC feiert Testspiel-Kantersieg über die Caps

Die jungen Rotjacken besiegten am Freitagabend das mit vier Legionären angetretene Farmteam der Vienna Capitals mit 6:1.

Nach dem 4:2-Erfolg im ersten Testspiel gegen die U20 des EC VSV in der Vorwoche prolongierte das Farmteam des EC-KAC am Freitag seinen guten Start in die Pre-Season. Die Mannschaft von Head Coach Kirk Furey besiegte die Vienna Capitals II mit 6:1 (3:1,0:0,3:0). Dabei boten die Klagenfurter, obwohl sie ohne neun(!) Stammspieler angetreten waren (Puff, Steffler und Cirtek krank/verletzt, Kernberger, Nickl, Kraus, Obersteiner, Pirmann und Witting bei der Kampfmannschaft), eine sehr überzeugende Leistung.

Der EC-KAC II kam mit viel Elan aus der Kabine, hielt sein Spiel einfach und zielorientiert. Rasch schlug sich das auch auf der Anzeigetafel nieder: Nach einem standardisierten Breakout banden die Angreifer ihre Gegenspieler, sodass der aufgerückte Verteidiger Mario Petrovitz den Raum nutzen und für die Führung sorgen konnte (4.). Den Vorsprung verdoppelte keine zwei Minuten später Marco Richter, der einen Konter hoch unter die Latte abschloss (6.). Auch beim dritten KAC-Treffer hatte der Stürmer seine Hände im Spiel: Seinen Steilpass konnte Simon Hammerle in die Maschen abfälschen (12.). Erst in der Schlussminute des ersten Durchgangs schrieben auch die Capitals an: Lukas Piff traf nach Vorarbeit des finnischen Legionärs Timo Hiltunen (20.).

Im zweiten Abschnitt wurde Wien stärker und baute mehr Druck auf, die jungen Rotjacken konnten sich jedoch stets auf den im Tor famos agierenden Jakob Holzer verlassen, der den Zwei-Tore-Vorsprung in zahlreichen Situationen festhielt. Und so war es dem engagiert auftretenden KAC-Farmteam, das nach der zweiten Pause wieder besser zu seinem Spiel fand, früh im dritten Durchgang möglich, die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen: Mark Kompain fälschte im Powerplay einen Schuss/Pass-Hybriden von Petrovitz ins Gehäuse ab (44.) und Marco Richter stellte nach einem Angriff mit gutem Zug zum Tor gar auf 5:1, indem er den Puck hoch in die kurze Ecke setzte (46.). Den Schlusspunkt setzte erneut Mark Kompain, der in den verwaisten Kasten der Gäste traf (55.).

Head Coach Kirk Furey: „Das war ein Abend, an dem vieles so funktioniert hat, wie wir es wollten. Die zahlreichen Ausfälle haben uns nicht daran gehindert, das umzusetzen, woran wir in dieser Trainingswoche gearbeitet haben. Der druckvolle Beginn im ersten, das herausragende Goaltending von Jakob Holzer im zweiten und das spielerische Comeback im dritten Abschnitt waren Aspekte, die mir besonders gefallen haben. Insgesamt eine gute Vorstellung, die uns Rückenwind für das schwierige Spiel gegen Fehérvár am Samstag gibt.“

17.08.2018 / Testspiel
EC-KAC II – Vienna Capitals II 6:1 (3:1,0:0,3:0)
Tore EC-KAC II: Marco Richter (6., 46.), Mark Kompain (44., 55.), Mario Petrovitz (4.), Simon Hammerle (12.)

Testspiel Nummer drei im Vorfeld der Alps Hockey League-Saison 2018/19, gleichzeitig das letzte vor eigenem Publikum, steht für die jungen Rotjacken schon morgen Samstag an, wenn sie ab15.30 Uhr das Farmteam von Fehérvár AV19 in der Stadthalle empfangen.

www.kac.at, (Pic: Max Pattis)

To Top
error: Content is protected !!