All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: KAC gewinnt Testspiel-Derby gegen U20 des VSV

Das vornehmlich aus Try-Out-Spielern gebildete Team des EC-KAC II besiegte am Samstag die U20-Mannschaft des EC VSV auswärts mit 4:2.

Das Farmteam des EC-KAC eröffnete am Samstagnachmittag auswärts gegen die EBYSL-Mannschaft des EC VSV seine sieben Partien umfassende Testspielserie zur Vorbereitung auf die Saison 2018/19 in der Alps Hockey League. Head Coach Kirk Furey bot in diesem ersten Pre-Season-Spiel vornehmlich Try-Out-Cracks auf und verzichtete wie geplant auf gleich neun Stammkräfte.

Die jungen Rotjacken starteten wenig druckvoll in diese Begegnung, im ersten Spielabschnitt war es unverkennbar, dass es sich bei diesem Testspiel um das erste der Vorbereitung handelte. Die Gastgeber hatten im Auftaktdrittel – auch bedingt durch knapp sechs Minuten bei numerischer Überlegenheit – mehr vom Spiel. Mehrfach hielt KAC-Goalie Jakob Holzer das torlose Unentschieden fest, so etwa bei einem Abschluss von Lukas Pölzl auf die kurze Ecke (15.) oder bei Unterzahl gleich doppelt gegen Manuel Wuntschek (17.). Erst als die Klagenfurter in der Schlussphase des ersten Durchgangs zu ihrem ersten Powerplay kamen, wurden sie auch in der Offensive gefährlicher.

Diesen Schwung nahm die Truppe von Kirk Furey dann in den zweiten Abschnitt mit, folgerichtig ging der EC-KAC II auch in Führung: Bei „Vier-gegen-Vier“ am Eis zog Fabian Hochegger aus halblinker Position aus dem Handgelenk ab, mit seinem noch leicht abgefälschten Schuss war Torhüter Alexander Schmidt erstmals bezwungen (25.). Auf der Gegenseite wischte Bernhard Schützenhofer am langen Pfosten über einen aussichtsreichen Querpass (29.). Nachdem zur Hälfte der Spielzeit beide Teams ihren Goalie gewechselt hatten, kamen die Villacher aber zum Ausgleich: Rot-Weiß verabsäumte es mehrfach, sich zu befreien, Stefan Steurer stellte aus kurzer Distanz auf 1:1 (31.). Umgehend ging der EC-KAC II jedoch erneut in Führung: Nach einem von der Bande vors Tor zurückgesprungenen Fernschuss reagierte Marek David am schnellsten und sendete ein (32.).

Drittel Nummer drei erlebte mit einem allerdings vergebenen „Zwei-gegen-Eins“-Konter von Dominic Thalhammer und Simon Hammerle seinen ersten Höhepunkt (44.), knapp vor Hälfte des Drittels glich der EC VSV dann erneut aus: Die jungen Rotjacken wurden in der eigenen Zone festgespielt, letztlich musste Florian Kucher nur noch aus der Nahdistanz einschieben (49.). In der Schlussphase entschied der EC-KAC II die Begegnung schließlich zu seinen Gunsten: Bei numerischer Überlegenheit pfefferte Simon Hammerle den Puck vom linken Faceoff-Kreis aus per Schlagschuss in die Maschen (59.). Den Endstand fixierte wenige Sekunden später Valentin Ploner, der in der Defensivzone siegreich aus einem Zweikampf hervorging und den Puck aus dem Mitteldrittel ins verwaiste Villacher Tor schoss (59.).

Head Coach Kirk Furey: „Nach einer intensiven ersten Trainingswoche können wir mit diesem ersten Testspiel recht zufrieden sein. Wir haben uns im Verlauf der Partie kontinuierlich gesteigert, legten eisläuferisch zu, wurden im Umschaltspiel besser. Zahlreiche geblockte Schüsse zeigen, dass die Einstellung gepasst hat. Besonders schön ist es, dass die vielen U18-Spieler, die wir heute aufgeboten haben, allesamt spielerische Akzente setzen konnten.“

11.08.2018 / Testspiel
EC VSV U20 – EC-KAC II 2:4 (0:0,1:2,1:2)

www.kac.at

To Top
error: Content is protected !!