AlpsHL

AlpsHL: Lustenau & Wipptal lösen ihr Playoff-Ticket!

Die Wipptal Broncos Weihenstephan und der EHC Lustenau entschieden jeweils das Entscheidungsspiel der Pre-Playoffs für sich und komplettieren das Teilnehmerfeld des Alps Hockey League Viertelfinales. Während sich die Broncos im dritten Spiel der „best-of-three“-Serie mit 4:3 gegen den EC Bregenzerwald durchsetzten, landete das zweite Team aus Vorarlberg mit einem 4:2 Erfolg über die favorisierten EK Zeller Eisbären die Überraschung.

Der Viertelfinalpick in der Alps Hockey League findet am Sonntagvormittag im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Paarungen werden im Anschluss auf den Kanälen der Alps Hockey League veröffentlicht.

Die Wipptal Broncos Weihenstephan stehen im Viertelfinale der Alps Hockey League. Die Südtiroler entschieden das Entscheidungsspiel am Samstagabend mit 4:3 für sich und beendeten die „best-of-three“ Pre-Playoff-Serie gegen den EC Bregenzerwald mit 2:1. Nach dem die Vorarlberger vor wenigen Tagen noch durch einen Overtime-Sieg den Serienausgleich schafften, fehlte im Entscheidungsspiel die notwendige Effizienz. Bereits im ersten Abschnitt präsentierten sich die Gastgeber deutlich kaltschnäuziger und erspielten sich einen 2:0 Vorsprung in den ersten 20 Minuten. Bregenzerwald übte in weiterer Folge viel Druk auf das Tor von Jakob Rabanser aus, der in Summe 46 Schüsse abwehrte. Bregenzerwald konnte zwar dreimal nach Zwei-Tore-Rückstand verkürzen, aber nie ausgleichen. Die Broncos feierten schließlich einen 4:3 Erfolg und sicherten sich damit ihre dritte Viertelfinalteilnahme am Stück.

Lustenau ist erneut Endstation für Zeller Eisbären
Wie in der vergangenen Saison ist der EHC Lustenau erneut die Saison-Endsation der EK die Zeller Eisbären. Nachdem sich die Salzburger 2022 im Viertelfinale gegen die Löwen geschlagen geben mussten, ist für Zell in der aktuellen Spielzeit bereits nach den Pre-Playoffs die Saison beenden. In dieser Saison starteten die Eisbären aber als Favorit in die Serie. Während der EHC Lustenau die Qualification Round B auf dem dritten Platz abschloss, gingen die EK Zeller Eisbären von der Spitze der Quali Round A in die Pre-Playoffs. Im Entscheidungsspiel am Samstagabend gelang im ersten Drittel noch beiden Teams je ein Treffer. Ab dem Mitteldrittel übernahmen dann die Gäste das Kommando und stellten auf 3:1. Lustenau setzte sich schließlich mit 4:2 durch und darf sich über seine vierte Playoffteilnahme in Serie freuen.

Alps Hockey League | 04.03.2023 | „best-of-3” Pre-Playoffs:

EK Die Zeller Eisbären – EHC Lustenau 2:4 (1:2,0:1,1:1)
Stand in der „best-of-3”-Serie: 1:2
Referees: LEHNER, RUETZ, Eisl, Seewald J.
Goals EKZ:
1:1 EKZ Hämäläinen A. (15:07 / Jennes C. ,Wilenius T. / PP)
2:4 EKZ Hämäläinen A. (59:38 / Jennes C. ,Akerman J. / EQ)

Goals EHC:
0:1 EHC Larsen M. (02:12 / Hayes R. / EQ)
1:2 EHC Koczera P. (15:26 / Moosbrugger L. ,Puschnik K. / EQ)
1:3 EHC Hayes R. (26:20 / Koczera P. ,Wilfan M. / 5:3 PP)
1:4 EHC Haberl D. (55:52 / Gratzer S. ,Koczera P. / EQ)

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC Bregenzerwald 4:3 (2:0,1:2,1:1)
Endstand in der „best-of-3”-Serie: 2:1
Referees: HOLZER, VIRTA, Mantovani, Rinker.

Goals WSV:
1:0 WSV Giftopoulos R. (00:30 / McBride S. ,Gander M. / EQ),
2:0 WSV Maylan J. (13:00 / De Lorenzo Meo L. ,Hackhofer F. / EQ),
3:1 WSV Conci D. (31:25 / Gander M. ,Giftopoulos R. / 5:3 PP),
4:2 WSV Jokinen J. (47:37 / Gander M. / EQ)

Goals ECB:
2:1 ECB Lehtonen W. (21:26 / Nyqvist J. ,Lipsbergs R. / PP),
3:2 ECB Lehtonen W. (38:54 / Schlögl R. ,Lipsbergs R. / EQ),
4:3 ECB Lipsbergs R. (52:58 / Nyqvist J. ,Lehtonen W. / PP)

alps.hockey , Bild: EHC Lustenau

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!