AlpsHL

AlpsHL: Nächste Vollzugsmeldung aus Zell am See!

Der gebürtige Salzburger Maximilian Egger verlängert sein Arbeitspapier mit dem Eishockeyklub Zeller Eisbären um weitere 2 Jahre und wird damit zumindest bis zur Sommer 2025 das blau-gelbe Jersey der Pinzgauer überstreifen!


Egger erlernte das Eishockeyhandwerk bei den Red Bulls Salzburg. Bei den Mozartstädtern durchlief er, mit Ausnahme von zwei Saisonen in der Organisation der Black Wings Linz, die gesamte Nachwuchsabteilung, ehe er sich im Sommer 2017 dem Dornbirner Eishockeyclub anschloss. Insgesamt absolvierte Egger bis zur Saison 2020/21 95 Einsätze in der Erste Bank Eishockeyliga, respektive der ICE Hockey League, sowie 90 Alps Hockey League Spiele für den ECB.


„Maxl“ wie ihn seine Mitspieler nennen, übersiedelte im Sommer 2021 nach Zell am See und gehört damit seit der Rückkehr des Zeller Traditionsvereins in die Alps Hockey League zum Stammpersonal der Eisbären. Der mittlerweile 25-jährige besticht seitjeher durch seinen unbändigen Einsatz und Willen was ihn zu einem enorm wichtigen Bestandteil der Zeller Hintermannschaft macht. Mit dem Gewinn der österreichischen Meisterschaft der Alps Hockey League konnte Egger heuer mit den Eisbären seinen ersten großen Titel holen, einen Titel, der geht es nach ihm in der kommenden Saison verteidigt werden sollte:


„Ich fühle mich einfach in dieser Organisation, in diesem Team und allem drum herum sehr wohl in Zell am See. Die Richtung, die eingeschlagen wurde, ist sehr erfolgreich und wird auch in Zukunft sehr erfolgreich sein. Ich möchte unbedingt meinen Teil dazu beitragen, weshalb es für mich ganz klar war, dass ich dableiben möchte. Dass Zell am See ein brutal schöner Ort zum Leben ist, steht außer Frage, was mir aber auch so taugt ist der Zusammenhalt, die Euphorie was man nicht nur im Verein, sondern in der ganzen Stadt spürt. Wenn man jetzt hernimmt – Ende der letzten Saison, als wir um die Playoffs, beziehungsweise um den österreichischen Meistertitel gespielt haben, hat man gemerkt wie sehr die Leute auch in der Stadt an uns Glauben und wie sie hinter uns stehen, was Zell am See zu einem wahnsinnig coolen Ort macht, um dort zu Leben und dort Eishockey zu spielen! Unser Ziel muss es sein den österreichischen Meistertitel zu verteidigen und ein großes Wörtchen, um den Alps Titel mitzureden. Ich glaube das sind die Wünsche und Ziele nicht nur von mir, sondern von allen die nächstes Jahr mitwirken,“ so Maximilian Egger unmittelbar nach der Verlängerung seines Kontraktes!

Eine zufriedene Zeller Vereinsführung zeigt sich über den Verbleib des Salzburgers erfreut: „Max ist jetzt dann mittlerweile die dritte Saison bei uns. Er hat sich von Jahr zu Jahr gesteigert, hat auch letzte Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht. Er ist mehr zum Führungsspieler geworden und wir sind fest davon überzeugt, dass er in den nächsten ein – bis drei Jahren zu einem der besten österreichischen Verteidiger in der Alps Hockey League gehören wird, weil er alle Anlagen, beiziehungsweise alle nötigen Voraussetzungen dazu hat! Er bekommt immer mehr Routine, hat sehr viel Eiszeit bei uns, zudem ist er ein Verteidiger, der gerne hart spielt, was ihm zusammenfassend zu einer wichtigen Säule in unserer Organisation macht!“

www.ek-zellereisbaeren.at, Bild: EK Zeller Eisbären

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!