All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Austro-Duelle in Lustenau & Feldkirch

In der Alps Hockey League stehen am Donnerstag sieben Spiele auf dem Programm, unter anderem fordert Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 Tabellenführer HC Pustertal Wölfe…

Do, 03.01.2019: EC-KAC II vs. HDD SIJ Acroni Jesenice (19:30 Uhr)
Referees: LENDL, METZINGER, Arlic, Reisinger.

  • Tabellenplatz: KA2 17. | JES 9.
  • Aktuelle Serie: KA2 ein Sieg bzw. JES zwei Siege am Stück
  • Heim-Performance KA2: drei Siege (acht Punkte) / 14 Spiele und damit schwächstes Heimteam, aktuell: ein Heimsieg 
  • Auswärts-Performance JES: fünf Siege (17 Punkte) / zwölf Spiele; aktuell: ein Auswärtssieg
  • Performance in den letzten fünf Spielen: KA2 drei Siege / zwei Nullnummern bzw. JES drei Siege / zwei Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: JES vs. KA2: 2:0 (Ergebnisse: 9:1 und 6:0, jeweils in Jesenice). Das letzte Duell fand erst vor wenigen Tagen in Jesenice statt (6:0). 
  • Beide Teams trafen zuletzt auf den EK Die Zeller Eisbären und konnten klare Siege einfahren, JES siegte 4:0 und KA2 7:1.
  • JES erzielte bisher die zweitmeisten Treffer (103) und hat zuletzt in der Defensive Beton angerührt. Die „Red Steelers“ sind seit 136 Minuten ohne Gegentreffer!
  • JES ist  das torgefährlichste Team der Alps Hockey League, die Slowenen halten bei der Top-Scoring-Effizienz von 12,25%.
  • KA2 kassierte bisher die meisten Gegentreffer (126), auch zu Hause (69).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 0 Siege KA2 bzw. acht Siege JES
  • JES gewann bisher alle acht Duelle mit dem KAC II, erzielte dabei bereits 51 Treffer und ließ nie mehr als zwei Gegentreffer zu. 
    • Die Klub-Top-Scorer:
    KA2: Markus Pirmann 17 Punkte (9G/8A)
    JES: Tadej Cimzar 39 Punkte (17G/22A).

Do, 03.01.2019: EK Die Zeller Eisbären vs. HK SZ Olimpija (19:30 Uhr)
Referees: RUETZ, STRASSER, Kainberger, Rinker.

  • Tabellenplatz: EKZ 12. | HKO 4.
  • Aktuelle Serie: EKZ sechs Niederlagen in Folge (aktuell längste Niederlagenserie) bzw. HKO acht Siege am Stück (aktuell bester Streak)
  • Heim-Performance EKZ: vier Siege (zwölf Punkte) / zwölf Spiele, aktuell: sechs Heimniederlagen am Stück  
  • Auswärts-Performance HKO: acht Siege (23 Punkte) / zwölf Spiele; aktuell: vier Auswärtssiege in Folge
  • Performance in den letzten fünf Spielen: EKZ 0 Siege / fünf Niederlagen (formschwächstes Team) bzw. HKO fünf Siege / 0 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: HKO vs. EKZ: 2:0 (Ergebnisse: 5:3 und 2:1, jeweils in Ljubljana; Koblar traf gegen seinen Ex-Klub in beiden Duellen und das schon drei Mal).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 0 Siege EKZ bzw. vier Siege HKO
  • Der EKZ blieb bisher in allen (vier) Duellen mit dem HKO ohne Punktgewinn. 
  • Der EKZ blieb seit Ende Oktober 2018 in sechs Heimspielen ohne Sieg und erzielte dabei nur acht Treffer.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    EKZ: Louke Oakley 35 Punkte (12G/23A)
    HKO:  Zan Jezvsek 28 Punkte (13G/15A), Ales Music 28 Punkte (12G/16A), Gal Koren 28 Punkte (11G/17A).

Do, 03.01.2019: EHC Alge Elastic Lustenau vs. EC Bregenzerwald (19:30 Uhr)
Referees: STEFENELLI, WALLNER, Bedana, Huber.

  • Tabellenplatz: EHC 2. | ECB 14.
  • Vorarlberg Derby
  • Aktuelle Serie: EHC ein Sieg bzw. ECB zwei Nullnummern am Stück
  • Heim-Performance EHC: zehn Siege (31 Punkte) / 13 Spiele, aktuell: eine Heimniederlage  
  • Auswärts-Performance ECB: zwei Siege (7 Punkte) / 11 Spiele; aktuell: eine Auswärtsniederlage
  • Performance in den letzten fünf Spielen: EHC vier Siege / eine Niederlage bzw. ECB zwei Siege / drei Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: ECB vs. EHC: 0:1 (Ergebnis: 3:6 in Dornbirn).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): drei Siege EHC bzw. vier Siege ECB
  • EHC erzielte bisher die zweitmeisten Treffer (103) und hat auch die zweitbeste Scoring-Effizienz (12.16%).
  • Beide Vereine trafen in ihren letzten beiden Spielen auf die VEU Feldkirch und den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel. Der ECB verlor beide Matches, der EHC gewann ein Match gegen den KEC. 
  • Die Klub-Top-Scorer:
    EHC: Christopher D‘Alvise 42 Punkte (20G/22A)
    ECB:  Daniel Ban 27 Punkte (9G/18A).

Do, 03.01.2019: VEU Feldkirch vs. EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel (19:30 Uhr)
Referees: HOLZER, MOSCHEN, Martin, Wiest.

  • Tabellenplatz: VEU 5. | KEC 13.
  • Aktuelle Serie: VEU drei Siege am Stück bzw. KEC zwei Nullnummern am Stück
  • Heim-Performance VEU: sieben Siege (21 Punkte) / 11 Spiele, aktuell: ein Heimsieg  
  • Auswärts-Performance KEC: vier Siege (12 Punkte) / 13 Partien; aktuell: ein Auswärtssieg
  • Performance in den letzten fünf Spielen: VEU drei Siege / zwei Niederlagen bzw. KEC ein Siege / vier Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: VEU vs. KEC: 1:1 (Ergebnisse: 1:6 in Kitzbühel und 2:3 in Feldkirch).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): sieben Siege VEU bzw. ein Sieg KEC
  • Die letzten drei Aufeinandertreffen wurden vom Gästeklub gewonnen.
  • VEU jagt ihrem 100. Saisontreffer hinter her. Die Vorarlberger halten bei 99 Volltreffer und sind damit das fünftbeste Offensiv-Team. 
  • KEC kassierte in den letzten fünf Runden die meisten Gegentreffer (24).
  • VEU stellt mit Robin Soudek (46 Punkte) und Dylan Stanley (45 Punkte) die Topscorer der Liga  
  • Die Klub-Top-Scorer:
    VEU: Robin Soudek 46 Punkte (26G/20A)
    KEC:  Adam Havlik 33 Punkte (16G/17A).

Do, 03.01.2019: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 vs. HC Pustertal Wölfe (20:30 Uhr)
Referees: BAJT, FAJDIGA, P. Giacomozzi, D. Mantovani.

  • Tabellenplatz: ASH 6. | PUS 1.
  • Aktuelle Serie: ASH ein Sieg bzw. PUS drei Erfolge am Stück
  • Heim-Performance ASH: elf Siege (31 Punkte) / 12 Matches; aktuell: sechs Heimsiege am Stück  
  • Auswärts-Performance PUS: zehn Siege (29 Punkte) / 12 Partien; aktuell: ein Auswärtssieg
  • Performance in den letzten fünf Spielen: ASH vier Siege / eine Niederlagen bzw. PUS vier Siege / eine Pleite
  • Head-to-Head 2018/19: PUS vs. ASH: 1:0 (Ergebnisse: 4:0 in Bruneck, PUS erzielte alle vier Treffer in Überzahl).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): fünf Siege ASH bzw. fünf Triumphe PUS
  • Es kommt zu Duell Meister ASH vs. Leader PUS.
  • PUS hat bisher in der Defensive Beton angerührt, kassierte in 26 Runden erst 35 Gegentreffer und traf selbst bereits 102 Mal. 
  • Heimstärke trifft auf Auswärtsmacht: ASH punktete in allen zwölf Heimspielen (elf Siege), PUS gewann zehn von zwölf Auftritten in der Fremde. 
  • Die Klub-Top-Scorer:
    ASH: Anthony Bardaro 40 Punkte (19G/21A)
    PUS:  Markus Gander 29 Punkte (18G/11A), Raphael Andergassen 29 Punkte (13G/16A).

Do, 03.01.2019: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro vs. Rittner Buam (20:45 Uhr)
Referees: F. Giacomozzi, A. LAZZERI, De Zordo, Piras.

  • Tabellenplatz: SGC 10. | RIT 3.
  • Aktuelle Serie: SGC eine Niederlage bzw. RIT fünf Siege am Stück
  • Heim-Performance SGC: acht Siege (25 Punkte) / 12 Spiele, aktuell: vier Heimsiege in Serie  
  • Auswärts-Performance RIT: sieben Siege (21 Punkte) / 13 Partien; aktuell: drei Auswärtssiege in Folge
  • Performance in den letzten fünf Spielen: SGC vier Siege / eine Niederlage bzw. RIT fünf Siege / 0 Pleiten (Team der Stunde)
  • Head-to-Head 2018/19: RIT vs. SGC: 2:0 (Ergebnisse: 1:2 in Cortina und 7:2 in Klobenstein).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): zwei Siege SGC bzw. zehn Siege RIT
  • RIT hat die beste Offensive der Liga, die Südtiroler trafen 2018/19 bereits 104 Mal. 
  • Beide Teams überzeigen in Überzahl: RIT ist die Nummer 1 im Power Play (PP%: 30,1%), SGC das drittbeste Team (PP%: 25.2)
  • RIT kassierte bisher die wenigsten Strafminuten (251 PIM), SGC hingegen die meisten PIM (353)
  • Die Klub-Top-Scorer:
    SGC: Riccardo Lacedelli 25 Punkte (13G/12A), Tuomas Vänttinen 25 Punkte (11G/14A), Nicholas Trecapelli 25 Punkte (6G/19A).
    RIT:  Alex Frei 33 Punkte (19G/14A).

Do, 03.01.2019: HC Fassa Falcons vs. Hockey Milano Rossoblu (20:45 Uhr)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Cristeli, Rigoni. 

  • Tabellenplatz: FAS 16. | MIL 15 > Duell zweier Tabellennachbarn
  • Aktuelle Serie: FAS fünf Niederlagen am Stück bzw. MIL drei Nullnummern in Serie
  • Heim-Performance FAS: drei Siege (8 Punkte) / 14 Spiele, aktuell: zwei Heimniederlagen in Folge  
  • Auswärts-Performance MIL 0 Siege (1 Punkt) / 13 Partien > schwächstes Auswärtsteam; aktuell: 13 Auswärtsniederlagen in Folge
  • Performance in den letzten fünf Spielen: FAS 0 Siege / fünf Niederlagen bzw. MIL ein Sieg / vier Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19: FAS vs. MIL: 1:1 (Ergebnisse: 4:3 in Milano und 7:3 in Canazei).
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): ein Sieg FAS bzw. ein Sieg MIL
  • Die beiden Teams erzielten bisher die zweitwenigsten Treffer (je 61). 
  • FAS ist das schwächste Team in Unterzahl (PK%: 63.5)
  • Die Klub-Top-Scorer:
    FAS: Diego Iori 28 Punkte (11G/17A)
    MIL:  Francis Verreault-Paul 27 Punkte (8G/19A)

www.erstebankliga.at, Pic: EHC Lustenau

To Top
error: Content is protected !!