All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Großkampftag – Acht Teams kämpfen um vier Playofftickets!

Der Grunddurchgang der Alps Hockey League geht in die Zielgerade. Zwischen zwei und vier Spiele haben die Teams noch Programm und erst vier Viertelfinal-Tickets wurden vergeben. Acht Teams zwischen dem fünften und dem zwölften Platz haben noch die Möglichkeit sich die restlichen vier Plätze zu schnappen. Besondere Brisanz hat das direkte Duell zwischen Sterzing und den Zeller Eisbären.

Sa, 24.02.2018 EC KAC II – S.G. Cortina Hafro 14:00 
Referees: FICHTNER, KUCHER, Bärnthaler, Reisinger
Der S.G. Cortina Hafro haben noch ein hartes Stück Arbeit vor sich, um sich doch noch für die AHL-Playoffs zu qualifizieren. Zurzeit liegen sie fünf Punkten hinter dem achten Platz. Gegen den KAC II gilt bereits verlieren verboten, wollen sie sich noch im Rennen um die Top-8 halten. Vor der Pause verlor Cortina eine wichtige Begegnung gegen Pustertal und bracht sich nicht zuletzt dadurch in eine schwere Ausgangsposition. Der KAC verlor die letzten fünf Spiele und beendet die Saison definitiv auf dem letzten Platz.

Sa, 24.02.2018 EC Bregenzerwald – Rittner Buam 19:30
Referees: GIACOMOZZI, RUETZ, Rigoni, Tschrepitsch
Der EC Bregenzerwald hat noch drei Spiele am Programm und liegt zurzeit zwei Punkte hinter dem wichten achten Platz. Das Spiel gegen amtierenden Meister kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, sollten doch auf der Zielgerade keine Punkte mehr abgegeben werden, um die Qualifikation zu schaffen. Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams feierte Ritten einen 8:4 Erfolg Vor der Pause musste Ritten aber eine Niederlage gegen Ljubljana hinnehmen.

Sa, 24.02.2018 WSV Sterzing Broncos Weihenstephan – EK Zeller Eisbären 19:30
Referees: KUMMER, VIRTA, Bedana, Holzer
Die Zeller Eisbären schafften kürzlich den Sprung über die rote Linie und verdrängten Sterzing auf den undankbaren neunten Platz. Sterzing hat aber noch ein Spiel mehr auf dem Programm und haben die Qualifikation weiterhin in ihren eigenen Händen. Das direkte Duell könnte bereits eine kleine Vorentscheidung bringen. Die Eisbären konnten ihre letzten drei Spiele gewinnen. Der Vorstand von den Eisbären trat mit sofortiger Wirkung zurück.

Sa, 24.02.2018 HC Pustertal Wölfe – HC Fassa Falcons 20:00
Referees: MOSCHEN, OFNER, Bedynek, Wiest
Der HC Pustertal hat die besten Chancen das nächste Playoffticket zu lösen. Die Fassa Falcons verloren die letzten sieben Spiele, dürfen aber weiterhin nicht unterschätzt werden. Die ersten drei Duelle gingen deutlich an Pustertal. Mit weiteren drei Punkten, könnte die Qualifikation bereits abgesichert werden. Pustertal gewann die letzten beide Spiele und möchte die Serie fortsetzen.

Sa, 24.02.2018 EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel – FBI VEU Feldkirch 20:00
Referees: DURCHNER, MORI, Egger, Legat
VEU Feldkirch schnappte sich das Playoff-Ticket bereits in der vergangenen Runde. Nun streben sie an den vierten Platz und das damit verbundene Heimrecht im Viertelfinale abzusichern. Für Kitzbühel sind die Playoffs bereits außer Reichweite, dennoch möchten sie die nächsten beiden Spielen mit Siegen abschließen. Feldkirch gewannen die letzten drei Duelle gegen Kitzbühel, zwei davon allerdings in Overtime.

Sa, 24.02.2018 HC Gherdeina valgardena.it – Red Bull Hockey Juniors 20:30
Referees: LEGA, MISCHIATTI, Basso, Terragni
Die Juniors schafften den Sprung in die Top-8 und haben noch vier weitere Spiele am Programm. Salzburg hat die Qualifikation in den eigenen Händen. Sie gewannen vier ihrer letzten fünf Spiele ihres Mammutprogramms in den letzten Wochen. Gherdeina musste zuletzt vier Niederlagen hinnehmen.

www.erstebankliga.at, (Pic: Hockey24)

To Top
error: Content is protected !!