AlpsHL

AlpsHL-Preview: Sieben Spiele stehen dieses Wochenende am Programm!

Am Wochenende stehen sieben Partien in der Alps Hockey League auf dem Programm. Während Schlusslicht Steel Wings Linz am Samstag beim Tabellenführer in Jesenice gastiert, stehen sich bei Zell am See gegen Cortina zwei Top-5-Teams gegenüber. Im einzigen Spiel am Sonntag treffen die zuletzt siegreichen Mannschaften aus Sterzing und Gröden aufeinander.

Die Teams der Alps Hockey League haben etwas mehr als der Hälfte des Grunddurchganges bereits hinter sich. Und gerade jetzt zeigt sich, wie eng und ausgeglichen die Meisterschaft mittlerweile ist. Die vier Verfolger von Ligaprimus Jesenice liegen gerade einmal fünf Punkte auseinander. Ein ähnliches Bild zeigt sich am anderen Ende der Tabelle, zwischen den Plätzen 9 und 15 sind gerade einmal zehn Zähler Unterschied.

Alps Hockey League:
Sa, 26.11.2022, 18:00: Rittner Buam SkyAlps – EC Bregenzerwald
Referees: GIACOMOZZI, LAZZERI, Bedana, Fleischmann | >> PPV-Livestream <<
Die Rittner Buam zogen am Donnerstag in Meran klar mit 1:5 den Kürzeren, es war die dritte Niederlage in den letzten vier Partien. Dennoch sind die Südtiroler in der Tabelle weiterhin auf Rang sechs. Von neun Heimspielen in dieser Saison gewannen die Buam sechs. Der EC Bregenzerwald war in den vergangenen Wochen wenig erfolgsverwöhnt, nur eine von sieben Partien konnten sie gewinnen. Nach einem guten Saisonstart – in Runde drei gab es beispielsweise einen 3:2-Heimsieg nach Penaltyschießen gegen Ritten – fielen die Vorarlberger mittlerweile auf Rang zwölf zurück. Der ECB gastierte in der AHL bereits sechs Mal in Klobenstein – nach fünf Niederlagen setzten sich die Wälder zuletzt erstmals durch. Auf Seiten der Vorarlberger fehlt der gesperrte Roberts Lipsbergs.

Sa, 26.11.2022, 18:00: HDD SIJ Acroni Jesenice – Steinbach Steel Wings Linz
Referees: BAJT, FAJDIGA, Arlic, Bergant | >> PPV-Livestream <<
Jesenice meldete sich mit einem klaren 6:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen Unterland in den Liga-Betrieb zurück. Durch den 13. Sieg in Folge übernahmen die Slowenen auch wieder die Tabellenführung. In der Partie gegen Schlusslicht Linz ist Jesenice wieder der große Favorit. Doch die Steel Wings sind im Aufwind, gewannen drei der letzten vier Partien. Am Donnerstag feierten sie einen 5:2-Heimsieg über Zell am See. Die Slowenen setzten sich in acht von neun direkten Duellen durch, der einzige Sieg gelang den Oberösterreichern im März 2021 sogar auswärts.

Sa, 26.11.2022, 18:30: Hockey Unterland Cavaliers – HC Meran/o Pircher
Referees: SORAPERRA, VIRTA, Mantovani, Pace | >> PPV-Livestream <<
Nach sieben Siegen in Folge wurden Unterland in Jesenice die Grenzen aufgezeigt. Der nun zweitplatzierte Liga-Neuling trifft nun zum ersten Mal in dieser Saison auf Meran. Die Adler gewannen ihre letzten beiden Partien – am Donnerstag feierten sie einen klaren 5:1-Heimsieg über Ritten – und verbesserten sich in der Tabelle auf Platz elf. Doch in der Fremde klappte es bei Meran noch nicht, aus neun Auswärtsspielen holte das Team von Headcoach Brad Gratton erst fünf Punkte.

Sa, 26.11.2022, 19:30: EK Die Zeller Eisbären – S.G. Cortina Hafro
Referees: OREL, WIDMANN, Puff, Telesklav | >> PPV-Livestream <<
Bei Zell am See wechselten sich in den letzten vier Partien Sieg und Niederlage stets ab, am Donnerstag mussten sich die Salzburger 2:5 bei den Steel Wings geschlagen geben. Während es auswärts noch nicht nach Wunsch läuft, gewannen die Eisbären acht von neun Heimspielen. Der nächste Härtetest ist die Begegnung mit Cortina, das einen Platz vor Zell am See auf Rang vier liegt. Die Italiener gingen zuletzt drei Mal als Sieger vom Eis, sie behielten auch im ersten Saisonduell mit den Salzburgern knapp mit 4:3 die Oberhand. In der Fremde kassierte Cortina in sieben Saisonspielen vier Niederlagen, in der AHL-Geschichte haben sie mit drei Erfolgen aus fünf Duellen in Zell am See aber eine positive Bilanz.

Sa, 26.11.2022, 19:30: EHC Lustenau – Red Bull Hockey Juniors
Referees: HOLZER, KAINBERGER, Müller, Wimmler | >> PPV-Livestream <<
Nichts zu holen gab es für den EHC Lustenau beim Auswärtsspiel gegen S.G. Cortina. Bereits nach 15 Minuten führten die Italiener mit 4:0. Die Lustenauer, die ohne die beiden Legionäre Ryan Hayes und Niclas Lucenius antreten mussten, waren zwar bemüht, doch das Fehlen dieser beiden Stützen machte sich von Beginn an bemerkbar. Der kommende Gegner aus Salzburg musste sich zuletzt zu Hause Sterzing mit 1:3 geschlagen geben. Die Juniors liegen in der Tabelle aktuell auf Platz drei, die Vorarlberger rangieren an zehnter Stelle. Das erste Saisonduell in der Mozartstadt endete mit einem 6:1 für Salzburg, wobei Lustenau das damalige Spiel bis zur 50. Minute offen gestalten konnte. In neun von zehn AHL-Heimspielen setzten sich bislang die Vorarlberger gegen Salzburg durch.

Sa, 26.11.2022, 20:30: SHC Fassa Falcons – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: BENVEGNU, PINIE, Cristeli, De Zordo | >> PPV-Livestream <<
Das 1:4 in Klagenfurt war für die Fassa Falcons die vierte Niederlage in Folge. Während die Italiener das auswärtsschwächste Team der Liga sind, gewannen sie die Hälfte ihrer bisherigen acht Heimspiele. Kitzbühel will auch zurück auf die Siegerstraße, die Tiroler holten im November aus fünf Partien nur einen Sieg und verloren alle vier Auswärtsspiele – dabei kassierten die Adler gleich 21 Gegentore. In der Alps Hockey League gastierte Kitzbühel bislang sieben Mal in Canazei, alle Duelle gingen an die Gastgeber. Im ersten Saisonduell behielt Kitzbühel hingegen auf eigenem Eis mit 6:3 die Oberhand.

So, 27.11.2022, 18:00: Wipptal Broncos Weihenstephan – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: BULOVEC, REZEK, Rinker, Wucherer | >> PPV-Livestream <<
Im einzigen Spiel am Sonntag gastiert Gröden in Sterzing, beide Teams feierten am Donnerstag Erfolg. Die Broncos beendeten eine drei Spiele andauernde Niederlagenserie mit einem 3:1-Sieg in Salzburg. Gröden gelang ein 4:0-Shutout über Kitzbühel, es war der dritte Sieg aus den letzten vier Spielen. In der Tabelle liegt die „Furie“ auf Platz sieben, Sterzing ist zwei Ränge und drei Punkte dahinter. Im ersten Saisonduell feierten die Broncos einen 5:3-Erfolg, zu Hause gewannen sie gegen Gröden erst drei von acht Begegnungen.

www.ice.hockey, Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!