All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Zweites „Return to Play“-Duell geht in Runde 1!

Schlag auf Schlag wird die Return-2-Play-Phase der Alps Hockey League in der Saison 2020/21 fortgesetzt. Bereits am Samstag kommt es zu den Hinspielen der zweiten Duelle. Zwei Mal prallen Sieger aufeinander – im „Großen Vorarlberg Derby“ der EHC Lustenau und die VEU Feldkirch, in Klagenfurt empfängt der EC-KAC II den amtierenden AHL-Champion HK SZ Olimpija Ljubljana.

Die Mannschaft von S.G. Cortina Hafro befindet sich aufgrund von positiven Covid-19-Fällen aktuell in Quarantäne und kann nicht spielen. Das ursprünglich für Samstag terminisierte Spiel von Migross Supermercati Asiago Hockey wurde aus dem selben Grund bereits am 1. Oktober abgesagt.

Sat, 10.10.2020, 18.00: HDD SIJ Acroni Jesenice – Steel Wings Linz
Referees: FAJDIGA, REZEK, Pagon, Snoj.
Zum Auftakt des dritten Spieltags der Return-2-Play-Phase in der Alps Hockey League kommt es in Gruppe B zum Duell zweier Verlierer der ersten Begegnungen. HDD SIJ Acroni Jesenice empfängt die Steel Wings Linz. Während die Slowenen im Derby-Rückspiel zumindest ein Unentschieden erreichten, mussten sich die Oberösterreicher zweimal geschlagen geben – und sind damit auswärts seit ihrer Ligazugehörigkeit immer noch sieglos. Beim letzten und bislang einzigen Antreten in Jesenice setzte es eine 0:6-Niederlage. Aktuell haben die „Red Steelers“ eine starke Heimserie zu verteidigen, drei der letzten vier Spiele wurden gewonnen.

  • H2H AHL: JEC – SWL 2:0

Sat, 10.10.2020, 19.00: EC-KAC II – HK SZ Olimpija Ljubljana
Referees: FICHTNER, WIDMANN, Holzer D., Legat.
Nachdem beide – der eine im ersten (HKO), der andere im zweiten (KA2) – die drei Punkte aus dem ersten R2P-Duell holten, treffen der EC-KAC II und der HK SZ Olimpija Ljubljana in Klagenfurt. Beide Teams haben jeweils einen Akteur in ihren Reihen, der in beiden Spielen getroffen hat: Mark Sever scorte für die „Drachen“, Markus Pirmann (3G) für die jungen „Rotjacken“. In der Stadthalle konnte Klagenfurt erst einen Sieg – bei fünf Spielen – auf AHL-Ebene gegen Ljubljana verzeichnen, siegte am 3. März 2018 nach Shootout mit 5:4.

  • H2H AHL: KA2 – HKO 2:8

Sat, 10.10.2020, 19.15: Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: DURCHNER, PODLESNIK, Bedynek, Weiss.
Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben im ersten Duell überrascht: mit dem 5:2-Ausswärtssieg bei den Rittner Buam holten sie nicht nur den ersten Sieg in Ritten seit über sechs Jahren (30.9.2014), sondern krallten sich damit auch die ersten drei Punkte der Saison. Die Red Bull Hockey Juniors zeigten gegen den HC Pustertal insgesamt Moral – und ihre offensive Stärke, alle sechs Treffer beider Duelle wurden von unterschiedlichen Spielern erzielt. Nach dem ersten Duell mit Hin- und Rückspiel weisen die „Juniors“ das ligaweit schwächste Penalty-Killing auf (66,7%).

  • H2H AHL: RBJ – WSV 3:7

Sat, 10.10.2020, 19.30: EHC Lustenau – VEU Feldkirch
Referees: HOLZER T., HUBER A., Huber J., Martin.
Das „Große Vorarlberg Derby“ gibt es schon in der Return-2-Play-Phase doppelt – und ermöglicht zunächst dem EHC Lustenau das Heimrecht im Hinspiel gegen die VEU Feldkirch. Der EHC hatte schon ein Derby, jenes gegen den EC Bregenzerwald und dabei beide Spiele gewonnen. Vor allem die Torhüter Anthony Morrone und Lukas Reihs taten sich hervor, nur der Kanadier kassierte einen Gegentreffer. Gegenüber Feldkirch nahm zwar auch drei Punkte mit, kassierte aber in den ersten beiden Duellen insgesamt sieben Gegentore. Bitter für Lustenau könnte der Ausfall von Chris D’Alvise sein, der sich am Oberkörper verletzt hat – drei weitere Spieler sind fraglich.

  • H2H AHL: EHC – VEU 6:8

Sat, 10.10.2020, 19.30: EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald
Referees: LEHNER, WALLNER, Kainberger, Wimmler.
Beide Teams haben ihr erstes Duell der R2P-Phase am Ende verloren, dennoch boten sie unterschiedliche Leistungen: Während der EC Bregenzerwald nur einen Torerfolg verbuchen konnte, gelang dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel deren sieben. Fünf davon gingen auf das Konto von Neuzugang Mikael Johansson. In der AHL ab es zwischen diesen beiden Teams bereits 14 Konfrontationen und davon nur drei Auswärtssiege und ein Shootout.

  • H2H AHL: KEC – ECB 8:6

Sat, 10.10.2020, 20.00: Rittner Buam – HC Pustertal Wölfe
Referees: MOSCHEN, VIRTA, Basso, Bedana.
Der dritte Spieltag in der Alps Hockey League Return-2-Play-Phase wird mit dem Spiel der Rittner Buam gegen den HC Pustertal Wölfe abgeschlossen. Beide Mannschaften sind mit einem Sieg in die Saison gestartet, mussten dann aber im Rückspiel jeweils eine Niederlage einstecken. Jene der „Buam“ war schmerzvolle, da sie schlussendlich im Gesamtscore unterlagen und keine Punkte mitnehmen konnten. Bei ihnen fehlte Kapitän Dan Tudin wegen einer Leistenverletzung. Ob er am Samstag dabei sein kann, steht noch nicht fest. Die Bilanz zwischen diesen beiden Vereinen ist nahezu ident, erst mit den beiden Siegen in der letztjährigen Master Round holten sich die „Wölfe“ einen Vorteil.

  • H2H AHL: RIT – PUS 6:8

Sat, 10.10.2020, 20.30: S.G. Cortina Hafro – SHC Fassa Falcons | VERSCHOBEN
Die Mannschaft von S.G. Cortina Hafro befindet sich aktuell wegen positiver Covid-19-Fälle gemäß der Behördenvorgaben und des Sicherheitskonzeptes der Liga bzw. des Vereins in Quarantäne. Die bis inklusive 17. Oktober angesetzten Return-2-Play-Spiele der Italiener, mit beiden Duellen gegen den SHC Fassa Falcons, mussten daraufhin verschoben werden. Die Ersatztermine können erst zu einem späteren Zeitplan bekanntgegeben werden.

www.alps.hockey, Pic: VEU Feldkirch

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!