All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: RB Salzburg Juniors holen den elften Sieg in Serie!

Am Donnerstag gewannen die Red Bull Hockey Juniors auch das zweite Duell mit Vizemeister Rittner Buam binnen sechs Tagen. Die Salzburger setzten sich zu Hause 3:2 durch und verteidigten mit dem elften Sieg in Folge den dritten Tabellenrang. Im zweiten Spiel des Tages feierte Hockey Milano Rossoblu einen 6:5-Heimsieg über Tabellenschlusslicht HC Fassa Falcons.

Red Bull Hockey Juniors vs. Rittner Buam 3:2 (3:1, 0:1, 0:0)
Referees: LENDL, WALLNER, Matthey, Rinker.

Die Juniors starteten stark ins Spiel und gingen durch Dennis Lobach (2.) früh mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber übten weiter Druck aus, aber auch die Gäste kamen in der fünften Spielminute ein erstes Mal gefährlich vors Tor. Nach einem Leevi Laakso Save, war es direkt im Gegenzug Yannic Pilloni der auf 2:0 erhöhte. In der 13. Minute schalteten die Gäste blitzschnell von Verteidigung auf Angriff und verkürzten durch Patrik Luza. Justin Schütz stellte kurz darauf den Zwei-Tore-Vorsprung für die Red Bulls wieder her. Im Mitteldrittel kamen die Red Bulls zu einem ersten Powerplay, aber das beste Penalty Killing Team der Liga behielt die Kontrolle. In weiterer Folge kam der Italienmeister immer wieder zu guten Chancen, scheiterte aber zunächst an Torhüter Laakso. In der 32. Minute aber machte sich Manuel Öhler alleine auf den Weg und sorgte für den Anschlusstreffer. Nachdem die Südtiroler sogar die Chance auf den Ausgleich verpassten, verhinderte Ritten-Torhüter Thomas Tragust auf der anderen Seite den vierten Gegentreffer. Im Schlussabschnitt spürten die Gäste die leichte Verunsicherung der Juniors und legte erneut einen Gang zu. In Überzahl rettete Torhüter Laakso mit drei Großtaten. Die Red Bulls fanden nun weniger Chancen vor, das Spiel ging die letzten zehn Spielminuten fast nur mehr in Richtung Juniors-Tor. Schlussendlich brachten die Hausherren den knappen 3:2-Erfolg jedoch über die Zeit. Nach dem 6:2-Auswärtssieg am vergangenen Samstag verteidigten die Juniors damit auch den dritten Tabellenrang. 

Goals JuniorsTore: Lobach (2./Evertsson-Schmitz), Pilloni (6./Feldner-Zitz), Schütz (16./Predan-Meisaari) 
Goals Ritten: Luza (13./Kostner-Lescovs), Öhler (32./Brighenti)

Hockey Milano Rossoblu vs. HC Fassa Falcons 6:5 OT (2:1; 2:3; 1:1; 1:0)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Basso, Vignolo.

Der vierte Saisonvergleich zwischen Mailand und Fassa entwickelte sich von Anfang an zu einem offenen Schlagabtausch. Die Hausherren gingen durch einen Schlagschuss von Simone Asinelli (5’) in Führung, die Antwort der Gäste folgte nur zwei Minuten später: Luca Zardonella traf aus der Distanz. Das Spiel blieb umkämpft, kurz vor der ersten Pause sorgte Marcello Borghi im Konter für die erneute Mailänder Führung. Nur 18 Sekunden nach Wiederbeginn stellte Aleksander Petrov in Überzahl per Abpraller auf 3:1, in der 31. Minute erhöhte Gialuca Tilaro zur vermeintlichen Vorentscheidung. Doch Fassa meldete sich in eindrucksvoller Weise zurück: Zweimal Diego Iori und ein Treffer von Martin Castlunger bedeuteten das 4:4 nach zwei Dritteln. Früh im Schlussabschnitt ging das Schlusslicht sogar zum ersten Mal an diesem Abend in Führung als Iori seinen Hattrick bejubelte. In der 57. Minute glichen die Hausherren durch Tanner Burton aus, die Partie ging in die Verlängerung. Dort traf Tommaso Terzago zum 6:5-Heimsieg. Damit sicherte Mailand den 16. Tabellenplatz ab, denn durch die 18. Niederlage in Folge haben die Falken keine Chancen mehr auf eine Rangverbesserung.

Goals MIL: 1:0 Simone Asinelli (04:20/Caletti-Borghi); 2:1 Marcello Borghi (13:08/Caletti-Burton); 3:1 Aleksander Petrov (20:18/PP1/Caletti-Terzago); 4:1 Gianluca Tilaro (30:07/Alario-Schina); 5:5 Tanner Burton (57:50/Caletti-Ivanov); 6:5 Tommaso Terzago (62:51/Petrov); 
Goals FAS: 1:1 Luca Zandonella (06:28/Ostman-Catslunger); 4:2 Diego Iori (33:12/Gran-Castlunger); 4:3 Martin Castlunger (33:43/Iori-Gran

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer

To Top
error: Content is protected !!