All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Red Bull Juniors fixieren Pre-Playoffs, Asiago bucht VF-Ticket

Am Donnerstag fixierte Tabellenführer Migross Supermercati Asiago Hockey mit einem Overtime-Erfolg bei Cortina die vorzeitige Viertelfinal-Teilnahme. Das Rennen um die weiteren Top-4-Plätze in der Masterround blieb hingegen spannend. Mit den Red Bull Hockey Juniors und dem HC Gherdeina valgardena.it stehen die Tabellenführer der beiden Qualification-Round-Gruppen vorzeitig in den Pre-Playoffs.

Asiago benötigte im Derby Veneto bei Cortina einen Zähler, um den Viertelfinal-Einzug vorzeitig fixieren zu können. Nach einem torlosen ersten Abschnitt brachte Giordano Finoro die Gäste in der 24. Minute in Führung. Im Schlussabschnitt bestimmte der Italienmeister zwar das Geschehen, der einzige Treffer gelang aber Cortina: Riccardo Lacedelli traf in der 47. Minute zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Overtime, in der Anthony Salinitri für die Entscheidung zugunsten Asiagos sorgte. Damit gewannen die Rot-Gelben auch das siebte Spiel der Masterround, wettbewerbsübergreifend war es auch der zehnte Erfolg in Serie gegen Cortina. Das Team von Headcoach Ivo Machacka rutschte in der Tabelle auf Rang fünf ab.

Der EHC Lustenau kletterte mit einem 5:3-Heimsieg über Fassa hingegen auf Rang vier. Zwar gingen die effizienten Italiener im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, den Vorarlbergern gelang im Mittelabschnitt aber der Ausgleich. Nach der neuerlichen Gäste-Führung durch Daniel Tedesco, der an allen drei Fassa-Toren beteiligt war, kam der EHC richtig in Schwung. Innerhalb von knapp drei Minuten drehten Treffer von Koczera und Hrdina die Partie zugunsten der Hausherren. Im 13. AHL-Duell feierte Lustenau den elften Sieg über die Falken, die nun fix in die Pre-Playoffs müssen.

Für die Rittner Buam endete das Rückspiel gegen Jesenice mit einer 2:7-Klatsche. 53 Minuten hielt die Heiskanen-Truppe, die sogar in Führung ging, mit dem slowenischen Klub mit, bevor alle Dämme brachen. Dann traf Sotlar, nachdem er von Svetina mustergültig bedient wurde. Nun war die Rittner Gegenwehr gebrochen, Jesenice kam in der Schlussphase mit Sotlar, Brus und Elo noch zu drei weiteren Toren.

Salzburg und Gröden fix im Pre-Playoff
In der Qualification Round A haben sich die Red Bull Hockey Juniors mit einem starken 3:1-Sieg gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan für die Pre-Playoffs qualifiziert. Zwar fand das Spiel im ersten Drittel fast ausschließlich im Verteidigungsdrittel der Gäste aus Sterzing statt, Tore wollten den Gastgebern aber keine gelingen. Im Mittelabschnitt war es der 20-jährige Slowake Lipiansky, der den überfälligen 1:0-Führungstreffer erzielte. Schließlich überlisteten die Red Bulls in der 58. Minute die Gäste mit dem 2:0 durch Bader, ehe Niklas Salo das Spiel 81 Sekunden später noch einmal mit dem 1:2-Anschlusstreffer spannend machte. Doch die Gäste kamen nicht zur Ausgleichschance, denn Rasmus Lahnaviik stellte 51 Sekunden vor dem Ende den Endstand her. Die Broncos liegen weiterhin auf Rang drei, jedoch nur mehr drei Punkte vor dem EC-KAC Future Team. Die Kärntner gewannen gegen Kitzbühel klar mit 6:0. Nach einem torlosen ersten Drittel gelang dem KAC im Mittelabschnitt gleich vier Treffer. Damit war die Vorentscheidung gefallen. In der 56. Minute traf Nal Brodnik mit seinem zweiten Tor des Spiels zum Endstand. Für die Klagenfurter war es der erst vierte Sieg im 16. Duell mit Kitzbühel. Die Tiroler haben nun keine Chance mehr auf die Pre-Playoffs.

In der Qualification Round B sicherte Gröden Rang eins mit einem 3:1-Erfolg über Feldkirch ab und holte sich somit vorzeitig das Pre-Playoff-Ticket. Zwar gaben die Südtiroler in den ersten beiden Abschnitten klar den Ton an, der erste Treffer gelang jedoch VEU-Stürmer Lukas Kaider in der 27. Minute. Elf Sekunden vor Drittelende sorgte David Galassiti in Überzahl für den Ausgleich. Nachdem Samuel Moroder die Hausherren in der 50. Minute erstmals in Führung brachte, entschied Maks Selan die Partie mit einem erneuten Powerplay-Treffer. Feldkirch bleibt in der Tabelle auf Rang zwei, da sich Zell am See im Verfolgerduell gegen die Steel Wings Linz durchsetzte. Die stark dezimierten Eisbären gingen von Beginn an mit hoher Intensität zu Werke und erkämpften sich in Abschnitt eins auch die Führung durch Christian Jennes. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Oberösterreicher stellte Daniel Ban in der 34. Minute die Führung wieder her. Ausgerechnet bei seinem Comeback sorgte Kapitän Hubert Berger für die Entscheidung. Der 26-Jährige schloss in Überzahl einen einstudierten Spielzug eiskalt ab und netzte zum 3:1-Endstand ein. Damit verdrängten die Salzburger die Gäste aus Linz auch in der Tabelle von Rang drei.

Alps Hockey League | 24.02.2022:
Master Round:
EHC Lustenau – SHC Fassa Falcons 5:3 (0:2,1:0,4:1)
Referees: HOLZER, LAZZERI, Pace, Spiegel.
Goals: 0:1 FAS Mcparland S. (05:05 / Tedesco D. ,Felicetti L. / EQ), 0:2 FAS Lindgren E. (19:14 / Mcparland S. ,Tedesco D. / EQ), 1:2 EHC Giftopoulos R. (34:19 / Wallenta E. ,D’Alvise C. / PP), 2:2 EHC Wallenta E. (43:10 / unassisted / EQ), 2:3 FAS Tedesco D. (49:55 / Lindgren E. ,Deluca A. / EQ), 3:3 EHC Koczera P. (50:17 / D’Alvise C. ,Wilfan M. / EQ), 4:3 EHC Hrdina S. (53:34 / Haberl L. ,Moosbrugger L. / EQ), 5:3 EHC Haberl L. (57:18 / Wüstner R. ,Moosbrugger L. / EQ)

Rittner Buam – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:7 (1:1,0:2,1:4)
Referees: GIACOMOZZI, REZEK, Bergant, Fleiscgmann.
Goals: 1:0 RIT Sharp M. (03:09 / Lutz A. ,Kostner S. / PP), 1:1 JES Elo E. (05:28 / Logar M. ,Viikila J. / EQ), 1:2 JES Brus N. (24:21 / Planko D. ,Sotlar J. / PP), 1:3 JES Pance E. (34:47 / Viikila J. ,Logar M. / EQ), 2:3 RIT Öhler M. (46:20 / Osburn Z. ,Quinz S. / EQ), 2:4 JES Sotlar J. (52:51 / Svetina E. ,Ulamec L. / EQ), 2:5 JES Sotlar J. (54:22 / Planko D. ,Stojan N. / EQ), 2:6 JES Brus N. (56:35 / Scap L. ,Svetina E. / EQ), 2:7 JES Elo E. (57:19 / Viikila J. ,Pance E. / EQ)

Cortina Hafro Hockey – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:2 OT (0:0,0:1,1:0,0:1)
Referees: BAJT, PAHOR, Bedana, De Zordo.
Goals: 0:1 ASH Finoro G. (23:56 / Vankus M. ,Stevan M. / EQ), 1:1 SGC Lacedelli R. (46:57 / Adami F. ,De zanna R. / EQ), 1:2 ASH Salinitri A. (63:44 / Iacobellis S. ,Magnabosco J. / EQ)

Qualification Round A:
EC-KAC Future Team – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 6:0 (0:0,4:0,2:0)
Referees: KUMMER, WIDMANN, Arlic, Snoj.
Goals: 1:0 KFT van Ee F. (26:59 / Hochegger F. ,Hammerle V. / EQ), 2:0 KFT Brodnik N. (35:00 / Theirich M. ,Lindner L. / EQ), 3:0 KFT Kramer N. (35:27 / unassisted / EQ), 4:0 KFT Theirich M. (37:54 / unassisted / EQ), 5:0 KFT van Ee F. (52:03 / Witting M. ,Witting S. / PP), 6:0 KFT Brodnik N. (55:08 / Theirich M. ,Malle M. / EQ)

Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 3:1 (0:0,1:0,2:1)
Referees: RUETZ, SCHAUER, Legat, Voican.
Goals: 1:0 RBJ Lipiansky L. (28:04 / Mastic M. ,Borzecki J. / EQ), 2:0 RBJ Bader Q. (57:20 / Purdeller T. ,Eham J. / EQ), 2:1 WSV Salo N. (58:41 / Messner M. / EQ), 3:1 RBJ Lahnaviik R. (59:09 / Heigl N. ,Heigl T. / EQ)

Qualification Round B:
EK Die Zeller Eisbären – Steel Wings Linz 3:1 (1:0,1:1,1:0)
Referees: BRUNNER, WALLNER, Kainberger, Matthey.
Goals: 1:0 EKZ Jennes C. (13:04 / Neubauer H. ,Rajala J. / EQ), 1:1 SWL Farren K. (30:00 / Kragl G. ,Stuart B. / EQ), 2:1 EKZ Ban D. (33:02 / Widen F. ,Schernthaner J. / EQ), 3:1 EKZ Berger H. (43:12 / Putnik P. ,Rappold K. / PP)

HC Gherdeina valgardena.it – BEMER VEU Feldkirch 3:1 (0:0,1:1,2:0)
Referees: HUBER A., SORAPERRA, Brondi, Huber J.
Goals: 0:1 VEU Kaider L. (26:54 / Bolterle P. ,Reinbacher T. / EQ), 1:1 GHE Galassiti D. (39:49 / Glück D. ,Korhonen V. / PP), 2:1 GHE Moroder S. (49:31 / Brugnoli J. ,Linder T. / EQ), 3:1 GHE Selan M. (57:18 / MC GOWAN B. ,Kasslatter H. / PP)

www.ice.hockey, Pic: RB Salzburg

To Top
error: Content is protected !!