AlpsHL

AlpsHL: Ritten baut durch Sieg bei Red Bull Juniors die Tabellenführung aus

Die Rittner Buam SkyAlps feierten im einzigen Dienstagsspiel der Alps Hockey League einen 3:1-Erfolg bei den Red Bull Hockey Juniors. Durch zwei Powerplay-Tore im Schlussabschnitt entschieden die Südtiroler auch das dritte Saisonduell für sich und bauten ihre Führung in der Masterround weiter aus.

Im „Meisterduell“ zwischen Salzburg und den Rittner Buam SkyAlps ging es zwar von Beginn an hin und her, doch bis zur ersten richtigen Möglichkeit vergingen fast zehn Minuten. Vinzens war es, der aus nächster Nähe den Rittner Goalie Furlong nicht bezwingen konnte. Auf der Gegenseite machte es Jakob Prast wesentlich besser, der im Slot zum Puck kam, nicht lange rumfackelte und trocken ins lange Eck traf (11.12). Kurz darauf mussten die Gäste eine Unterzahlsituation überstehen, was den Blau-Roten auch glückte. Kurz vor Drittelende ging Krenings Backhandschuss knapp am Rittner Gehäuse vorbei (18.), während auch der Abschluss von Quinz nicht den Weg in die Maschen fand (20.). Nach 20 Minuten blieb es bei der knappen Führung für die Südtiroler.

Doch der österreichische Meister schlug im Mitteldrittel zurück. Zunächst blieb den Salzburgern der Torjubel nach einem schnell vorgetragenen Angriff noch verwehrt (22.), ehe Vinzens die Pattsituation in der 26. Minute wiederherstellte. Auch danach waren die Gastgeber das aktivere Team, was sich in der Torschuss-Statistik (14:8) deutlich wiederspiegelte. Ritten agierte im zweiten Spielabschnitt in der Offensive zu harmlos.

Das sollte sich im letzten Spielabschnitt ändern, in dem die Rittner Buam SkyAlps mit einem Doppelschlag alles klar machten. Nur 29 Sekunden nach Drittelbeginn stocherte Kevin Fink in Überzahl den Puck über die Linie, während Max Coatta in der 45. Minute mit seinem 24. Saisontreffer auf 3:1 stellte und für die Entscheidung sorgte. Salzburg versuchte zu reagieren, nahm in der Schlussphase auch den Goalie vom Eis – am dritten Sieg für Ritten im dritten Duell mit den Red Bull Hockey Juniors änderte sich am Faschingsdienstag aber nichts mehr. Lange auf eine Revanche warten muss das Team von Teemu Levijoki aber nicht, denn bereits am Donnerstag kreuzen Ritten und Salzburg neuerlich die Schläger.

Alps Hockey League | Master Round | 13.02.2024:
Red Bull Hockey Juniors – Rittner Buam SkyAlps 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
Referees: KAINBERGER, MEIXNER, Pötscher, Wendner.
Goals: 0:1 Jakob Prast (11.12), 1:1 Vinzens (25.17), 1:2 Kevin Fink (40.29/PP), 1:3 Max Coatta (44.47/PP).

www.alps.hockey , Bild: fodo.at

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!