All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: VEU-Feldkirch-Crack Philipp Koczera wechselt ligaintern!

Nach zwei Jahren bei der VEU Feldkirch kehrt der 27-jährige Wiener Philipp Koczera zurück zum EHC Lustenau. Schon in den Saisonen 2017/18 und 2018/19 ging der Stürmer auf Torejagd für die Sticker.

Es ist bereits der zweite Spieler, der für die kommende Saison von der VEU Feldkirch zurück zum EHC Lustenau wechselt. Der gelernte Stürmer spielte in der abgelaufenen Meisterschaft  mehrmals als Verteidiger und kann somit von Lustenaus Trainer Mike Flanagan variabel eingesetzt werden.

Seine Jugendzeit verbrachte Philipp als Stürmer beim EC KAC, ehe er in der Saison 2015/16 zu Kapfenberg in die damalige INL wechselte. Seine erste Station in Vorarlberg war in der Saison 2016/17 der EC Bregenzerwald. Nach nur einem Jahr bei den Wäldern wechselte er zu Lustenau. In den folgenden beiden Jahren erzielte er für die Sticker in 79 Partien 19 Tore und 51 Assists. Für die nächsten zwei Jahre wechselte er zur VEU Feldkirch. Nun ist er wieder zurück in Lustenau und freut sich auf eine erfolgreiche Saison.

„Philipp ist ein Zweiwegespieler und wird mit seinem Können und seiner Erfahrung eine wichtige Position im Team einnehmen. Ich bin froh, dass er sich entschieden hat, wieder zum EHC Lustenau zurück zu kehren. Durch seine zwei Jahre, die er bereits in Lustenau verbrachte, benötigt er keine Eingewöhnungsphase, den er kennt den Verein“, so Präsident Herbert Oberscheider.

„Ich freu mich, dass es mit dem Engagement in Lustenau geklappt hat. Ich freue mich schon jetzt auf eine hoffentlich tolle und erfolgreiche Saison,“ so Rückkehrer Philipp Koczera.

www.ehc-lustenau.at, Pic: VEU Feldkirch

To Top
error: Content is protected !!