All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Zell am See feiert gelungene Generalprobe in Mittelfranken!

Für das letzte Vorbereitungsspiel reisten die Zeller Cracks nach Mittelfranken zum deutschen Drittligisten Alligators Höchstadt. 

Nach einer, verkehrsbedingt, langen Anreise von gut sieben Stunden brauchten die Eisbären ein wenig um ins Spiel zu finden. Vermeidbare Fehlpässe und schnelle Gegenstöße der Hausherren sorgten für zwei Treffer der Alligators im ersten Drittel. Frederik Widen konnte den Abstand aber verkürzen und das 1:2 erzielen.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Zeller deutlich verbessert und erarbeiteten sich mehrere Torchancen. Doch auch die Höchstädter spielten gutes Eishockey und ruhten sich keineswegs auf ihrer 2:1 Führung aus. Nach Toren von Widen und Nageler, bzw. Aab konnte der EKZ aber letztlich verdient auf 3:3 nach 40 Minuten ausgleichen.

Der Schlussabschnitt startete gleich mit einem Überzahlspiel der Eisbären. Luke Oakley erzielte dabei die erstmalige Führung für die Gastmannschaft. Die Eisbären spielten in weiterer Folge weiter nach vorne, ließen nicht locker und Leblanc (2) und Herzog gelangen drei weitere Treffer. Deskes Tor für Höchstadt änderte nichts mehr am überzeugenden 4:7 Auswärts-Erfolg der Eisbären.

Trainer Dieter Werfring zum Spiel: “Aufgrund der langen Anreise haben wir etwas gebraucht um ins Spiel zu kommen. Spätestens im zweiten Drittel hatten wir dann aber ein Chancenplus, auch wenn Höchstadt sich nie hängen ließ und immer gefährlich war. Das Powerplay hat heute gut ausgesehen und auch ansonsten war es definitiv ein Schritt nach vorne. Es sind wieder alle Spieler zum Einsatz gekommen, auch das kann uns nur gut tun. Wir müssen noch an ein paar Kleinigkeiten arbeiten, ich bin aber guter Dinge, dass wir das bis zum Saisonstart hinbekommen!“

www.ek-zellereisbaeren.at

To Top
error: Content is protected !!