All for Joomla All for Webmasters
EBEL

Causa Linz: Mit klaren Worten: Premiumponsor droht mit Rückzug falls Freunschlag bleibt!

Das berühmte Sommer-Loch ist noch weit entfernt, wir befinden uns aktuell im Corona-Loch und dieses bestimmen die Black Wings Linz. Kein Tag vergeht ohne Schlagzeilen im Machtkampf des Linzer Präsidiums, den momentan die Sponsoren bestimmen. Denn nun meldete sich ein weiterer Sponsor mit deutlichen Worten und verlangt den Rückzug von Freunschlag oder kündigt ansonsten die Einstellung der Partnerschaft an.

Die Causa Linz (über die Hintergründe berichteten wir hier ausführlich), nimmt kein Ende. Nach der öffentlichen Erklärung von Peter Freunschlag und seinen Vorstellungen von „Linz-Neu“, mit Fanvertreter und ehemaligen Speilern im Vorstand laufen die Sponsoren nun Sturm.

Nachdem bereits die „Oberösterreichischen Versicherungen“ im Form von Geschäftsführer Josef Stockinger Freunschlag riet „einfach vom selbstgefälligen hohen Ross herunterzusteigen“, formuliert es ein weiterer Premiumsponsor nun deutlicher. Für Prokurist Christoph Hauser von „Steiner & Praschl Gebäudereinigung GmbH“ gibt es nur eine Lösung: Den Rückzug Freunschlags. Ansonsten sei man nicht mehr gewillt die Black Wings zu sponsern. Das geht aus einem Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ hervor.

Im Detail erklärt Hauser sein Unverständnis für die angekündigten Strukturänderungen Freunschlags. Denn „ein Millionenunternehmen wie die Black Wings Linz brauche Köpfe wie die derzeitigen Vizepräsidenten und den Manager Christian Perthaler mit seinem gesamten Team. Diese haben den wirtschaftlichen Background bzw. die nötige Erfahrung, welche wir bei der Aktion „Jetzt erst recht – Black Wings neu“ nirgends sehen können“, so Hauser.

Die Fa. Steiner & Praschl“ macht auch klar dass es nur zwei Varianten gibt: Mit „Steiner & Praschl“ als Sponsor oder die Umsetzung von Freunschlags Plänen  – beides zusammen kommt nicht in Frage: „Sollten Sie die von Ihnen geplanten Änderungen mit aller Gewalt durchsetzen wollen und es zu keinem Einlenken ihrerseits kommen, werden wir uns ab der kommenden Saison als Sponsor zurückziehen.“

VIP-Caterer zieht sich nach sechs Jahren „wegen Freunschlag“ zurück
Auch der VIP-Caterer hat sich bereits verabschiedet und stellte laut „OÖN“ klar, dass der Grund des Endes nach sechs Jahren Zusammenarbeit „Der Präsident“ sein.

Das letzte Kapitel ist in dieser Causa definitiv noch nicht geschrieben…

Pic: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!