All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL-Achtelfinale/Preview: Bozen und Salzburg wollen heute vorlegen!

Am Dienstag finden in der Champions Hockey League die Achtelfinal-Hinspiele statt: Meister HCB Südtirol Alperia empfängt ab 19:45 Uhr den HC Skoda Plzen (CZE) und der EC Red Bull Salzburg gastiert beim französischen Meister und Leader Rouen (20:00 Uhr, ORF Sport+ live).

Der HCB Südtirol Alperia und der EC Red Bull Salzburg haben in Europa 2018/19 noch großes vor. Nach dem Erreichen der Ko-Phase der Champions Hockey League, will man jetzt in beiden Städten mehr! Die Italiener empfangen am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel den HC Skoda Plzen (CZE), während die Österreicher in Rouen (FRA) zu Gast sind. Bisher schaffte noch kein Team der Erste Bank Eishockey Liga den Einzug unter die Top 8 Europas. Heuer soll es erstmals soweit sein…

Bozen Gegner kriselt
Mit dem HC Skoda Plzen kommt der Neunte der Tschechischen Extraliga nach Bozen. Während die Italiener in der Meisterschaft zuletzt mit drei Siegen aufzeigten und dabei stets nur einen Gegentreffer kassierten, steckt der Tschechische Traditionsklub in einem kleinen Tief. Die West-Böhmen verloren in ihrer Meisterschaft (Extraliga) zuletzt vier Mal in Folge und wurden auf Platz 9 durchgereicht. Aber Achtung: In der Champions Hockey League haben die Tschechen noch eine blütenweiße Weste, Milan Gulas und Co. gewannen 2018/19 alle sechs Partien. Headcoach Ladislav Cihak setzt vor allem auf einheimische Spieler, gleich 19 Cracks im 24 Mann Kader haben als Muttersprache Tschechisch…

Die beiden Teams standen sich vor „Urzeiten“ bereits zwei Mal gegenüber. Die Tschechen gewannen im Jahr 1969 – also vor fast 50 Jahren – beide Aufeinandertreffen in Italien mit 11:8 bzw. 8:3. HCB Erfolgscoach Kai Suikkanen weiß: „Die letzte Drittel gegen Fehervar AV19 war gut, da müssen wir weitermachen. Petan hat nach Anlaufschwierigkeiten auch seine ersten Tore erzielt. Wir konnten Energie und Selbstvertrauen tanken!“

Red Bulls beim französischen Meister zu Gast, Wiedersehen mit Aleardi und Roy
Der EC Red Bull Salzburg will sich am Dienstag in Rouen (20:00, ORF Sport+ live) eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Einzug ins CHL-Viertelfinale schaffen. Die beiden Teams standen sich auf internationaler Ebene schon einmal gegenüber und zwar am 14. Januar 2011 beim IIHF Continental Cup in Minsk. Die Österreicher siegten damals klar mit 6:1. Vom jetzigen Salzburger Kader waren Matthias Trattnig, Ryan Duncan, Thomas Raffl und Michael Schiechl bereits damals mit dabei. Verteidiger Trattnig freut sich auf das Duell: „Es ist ein spannendes Los, weil wir mit den Rouen Dragons mal ein Team aus einer ganz anderen Liga als Gegner haben.“

Die Dragons sind in Frankreich heuer eine Klasse für sich, Rouen gewann bisher alle 15 Meisterschaftsspiele und kassierte erst 23 Tore. Auch in der Königsklasse des europäischen Klub-Eishockeys siegte der Französische Meister zuletzt drei Mal  und beendete mit neun Punkten die Gruppe F als Zweiter. Einige Akteure des 15-fachen französischen Titelträgers kennt man übrigens aus der Erste Bank Eishockey Liga. Verteidiger Mathieu Roy und US-Stürmer Alex Aleardi haben sogar eine Salzburg-Vergangenheit und gehören wie Goalie Matija Pintaric (HDD Olimpija Ljubljana) und Nicolas Deschamps (spusu Vienna Capitas) zu den Leistungsträgern. Neben den nationalen Erfolgen zeigte Rouen Dragons 2012 und 2016 mit dem Gewinn des IIHF Continental Cups auf und hat somit genug Erfahrungen auf internationaler Ebene.

Champions Hockey League, Achtelfinal-Hinspiel:
Di, 06.11.2018: HCB Südtirol Alperia vs. HC Skoda Plzen (CZE) (19:45 Uhr, www.championshockeyleague.com live)
Referees: PIECHACZEK, ROHATSCH, Pardatscher, Schauer.

Di, 06.11.2018: Rouen Dragons (FRA) vs. EC Red Bull Salzburg (20:00 Uhr, ORF Sport + und www.championshockeyleague.com live)
Referees: URBAN, WIEGAND, Constantineau, Goncalves.

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!