All for Joomla All for Webmasters
EBJL

EBJL: Torfestivals in der EBJL – bereits vier Teams halten bei über 100 Treffern!

Gleich vier Mannschaften – EC Red Bull Salzburg (119 Treffer), EC-KAC (106), Fehervar AV19 (105) und MAC Budapest (104) – haben in der Erste Bank Juniors League (EBJL) bereits am ersten November-Wochenende die 100-Tore-Marke übertroffen…

Die Top 2 der Gruppe A – Leader EC-KAC (39 Punkte) und EC Red Bull Salzburg (39 Punkte) – bzw. das Top-Duo der Gruppe B – Leader Fehervar AV19 (40 Punkte) und MAC Budapest  (39 Punkte) – sind derzeit das Maß der Dinge in der Erste Bank Juniors League. Das Quartett hat sich in ihren „Töpfen“ bereits vom Rest abgesetzt und hat zudem am ersten November-Wochenende jeweils die 100-Tore-Marke durchbrochen! Die Jung-Bullen trafen 2018/19 schon 119 Mal, die Rotjacken 106 Mal, die Teufel bisher 105 Mal und die Eisbären bereits 104 Mal.

Schlekmann zeigt auf, 30 Treffer in 14 Spielen
Der MAC Budapest stellt mit Mark Schlekmann außerdem den Torschützen vom Dienst, der Youngster scorte für die Eisbären in 14 Spielen bereits 30 Mal…

Auch der Oktober endete und der November startete mit einer Vielzahl an Toren. Seit dem 31. Oktober 2018 fielen in 17 EBJL-Spielen unglaubliche 177 Treffer, durchschnittlich 10,4 Tore pro Partie. Die meisten Treffer gingen auf das Konto des EC-KAC (31). Ebenfalls in „Feuerlaune“ waren OKANAGAN Hockey Club Europe „Red“ (24 Tore), der EC Red Bull Salzburg (23) und MAC Budapest (21). Klagenfurt besiegte den Ferencvarosi Torna Club mit 16:0, Györi NEMAK-Dana ETO HC mit 12:1 und gewann zudem das Topspiel gegen Fehervar AV19 mit 3:2. OKANAGAN Hockey Club Europe „Red“ schoss u.a. Ferencvarosi Torna Club 15:0 ab. Zweistellig siegten weiters der EC Red Bull Salzburg (10:0 vs. UTE Budapest und 11:3 gegen Györi Nemak-Dana ETO HC), MAC Budapest (15:2 gegen Hokiklub Budapest) und UTE Budapest (11:1 bei der SPG RB Salzburg/EKZ Juniors)…

www.erstebankliga.at

To Top
error: Content is protected !!