All for Joomla All for Webmasters
CHL

CHL: Salzburg steht im CHL-Achtelfinale!

Der EC Red Bull Salzburg unterlag im Auswärtsspiel der Champions Hockey League gegen den SC Bern in einer hochklassigen Begegnung mit 1:2 nach Penalty-Schießen, hat damit aber die Teilnahme am Playoff endgültig fixiert. Nun kommt es im letzten Gruppenspiel gegen den SC Bern in einer Woche in Salzburg zum großen Showdown um den Gruppensieg.

Die Red Bulls freuten sich zum ersten Gruppenspiel gegen den SC Bern über die Rückkehr von Brant Harris, mussten aber weiterhin ohne die Rekonvaleszenten Matthias Trattnig, Raphael Herburger und Alexander Cijan auskommen. Die ersten zehn Minuten standen im Zeichen der Salzburger, die frisch nach vorn spielten und sich eine Vielzahl an Möglichkeiten erarbeiteten. Die erste gefährliche Szene gehörte zwar den Hausherren, die in der vierten Minute bei einem Konter 2 auf 1 am Kasten von Salzburgs Torhüter Steve Michalek vorbeischossen. Doch danach zeigten die Red Bulls gute Schüsse aufs Tor, waren aber noch nicht zwingend genug. Gegen Ende des ersten Abschnitts wurde die Schweizer stärker, konnten die Salzburger Abwehr aber nicht in Verlegenheit bringen. Steve Michalek fing u.a. einen harten Schuss von Thomas Rüfenacht aus dem linken Bullykreis und sicherte damit das torlose erste Drittel ab, in dem die Red Bulls insgesamt mehr Spielanteile hatten.

Das zweite Drittel verlief fast konträr zum ersten. Die Schweizer kamen stark aus der Kabine und machten viel Druck. Steve Michalek packte einige starke Saves aus und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. Berns Jan Mursak hatte gleich zweimal die Chance allein vorm Tor, ab der 26. Minute hatten die Hausherren fast vier Minuten durchgehend Powerplay, in dem es zu etlichen brenzligen Situationen vor dem Salzburger Tor kam. Dann aber drehten die Red Bulls auf und verlagerten das Spiel nun Großteils in die Offensivzone. Bei guten Möglichkeiten von Michael Schiechl und John Hughes jeweils aus Kurzdistanz hatte Berns Keeper Leonardi Genoni die Hand drauf und auch bei Dustin Gazleys kurzem Solo in der 38. Minute noch den längeren Atem. Doch in der 40. Minute passte Daniel Jakubitzka quer vors Tor auf Salzburgs Top-Scorer Brant Harris und der ließ sich die Chance nicht entgehen und stellte mit seinem dritten CHL-Tor auf die 1:0-Pausenführung.

Zu Beginn des Schlussdrittels nahmen die Schweizer wieder das Spiel in die Hand, zwangen die Red Bulls in die Defensive und schossen aus allen Lagen. Die Red Bulls hielten dagegen und bekamen bei zwei Überzahlspielen auch etwas Luft, doch in der 53. Minute war die Scheibe dann drin. Jan Mursak behielt bei einem Gestocher die Übersicht und traf für den SC Bern nicht unverdient zum 1:1-Ausgleich. Bei einem Unterzahlspiel in der 57. Minute ‚brannte dann noch einmal die Luft‘ vor Salzburgs Tor, aber die Red Bulls warfen sich in jeden Schuss, den Rest hielt Steve Michalek fest. Die Red Bulls schafften es schließlich in die Verlängerung, in der beide Teams Möglichkeiten hatten, das Spiel zu entscheiden. Das wurde dann aber ins Penalty-Schießen vertagt, in dem die Schweizer nach insgesamt 12 Penaltys das Spiel für sich entschieden.

Die Red Bulls unterlagen damit mit 1:2, haben den Schweizern aber ein starkes Spiel geliefert und das Playoff in der CHL fixiert. In einer Woche können die Salzburger nun sogar noch Gruppensieger werden, wenn sie im Rückspiel gegen Bern in regulärer Spielzeit gewinnen.

Salzburgs Head Coach Greg Poss erleichtert: „Der Aufstieg ins Playoff ist uns sehr wichtig, wir freuen uns, gegen so eine Spitzenmannschaft wie Bern bestehen zu können. Im zweiten Abschnitt hatten wir vielleicht zu viele Scheibenverluste, aber wir haben mit vier Reihen durchgespielt und hatten damit genug Kraft, das 1:1 über die reguläre Spielzeit zu bringen. Dazu hatten wir heute einen ganz starken Steve Michalek im Tor, der großen Anteil an diesem Erfolg hat.“

Champions Hockey League
SC Bern – EC Red Bull Salzburg  2:1 (0:0, 0:1, 1:0) PS 
Tore: Mursak (53.), Haas (65./PS) resp. Harris (40.)

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!