All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Bozen hält mit Sieg über Zagreb Kampf um Platz 6 spannend!

In einer fesselnden Partie konnten sich die Foxes aus Bozen vor heimischer Kulisse gegen die Bären aus Zagreb mit 6:3 durchsetzen. Damit bleibt es im Kampf um den 6.Rang weiter spannend. Nur durch fünf Punkte sind der aktuell sechste und der Zehnte Fehervar getrennt, wobei Zagreb noch eine ausstehende Partie gegen die Caps hat.

Noch fehlen fünf Spieltage bis zum Ende des Grunddurchgangs und jedes dieser Matches bedeutet für den HCB Südtirol Alperia ein kleines Finale. Ein direkter Konkurrent um den heißbegehrten sechsten Tabellenplatz ist der KHL Medveszak Zagreb. 

Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen ein intensives und teilweise auch sehr hart geführtes erstes Drittel und sehenswerte Treffer. Die Gäste erwischten die Foxes gleich in der ersten Minute: die Bozner reklamierten auf Abseits und rissen die Hände hoch, während Balej seelenruhig auf Zuspiel von Tikkanen die Führung für sein Team erzielte. Die Foxes setzten sofort nach und erzielten noch in derselben Spielminute den Ausgleich: Halmo spielte nach einer feinen Einzelleistung im Slot den freistehenden Daniel Frank an, welcher nur mehr den Schläger zum Ausgleich hinhalten musste. Das Match wogte hin und her, die Kroaten tauchten immer wieder mit gefährlichen und blitzschnell angesetzten Kontern vor Tuokkola auf. Nach sechs Minuten gingen die Hausherren erstmals in Führung: Angelidis netzte im Powerplay auf Rebound, der Schuss kam von Gartner, zum 2:1 ein. In der zwölften Minute rettete sich der Bozner Torhüter mehrmals mit tollen Reflexes bei einem hektischen Getümmel. Das Ausgleichstor der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Olden legte dem mitgelaufenen Boivin die Scheibe goldrichtig auf den Schläger und dieser spielte Tuokkola gekonnt aus. Es dauerte ganze vier Minuten und die Foxes gingen wieder in Führung: Petan verteidigte die Scheibe gekonnt, spielte einen traumhaften Pass in den Slot auf DeSousa und es klingelte erneut im Kasten von Poulin. 

Nach vier Minuten spielte Oleksuk im Slot Daniel Frank an, dieser wurde von Poulin gestoppt, dann versuchte es Sointu aus der Drehung und Frigo stürmte alleine auf den Kasten der Gäste und wurde nur durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Penalty führte dieser selber aus und scheiterte nur knapp am Torhüter von Medvescak. Im Anschluss hatten die Gäste für vier Minuten in Überzahl die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer, die Bozner legten ein tolles Penaltykilling hin und hatten sogar die Chance auf den vierten Treffer, Sointu verstolperte aber die Riesenmöglichkeit. In Minute dreizehn brachte dann eine Traumkombination über mehrere Stationen zwischen Petan, Halmo und Miceli das vierte Tor für die Foxes, letzterer gab der Scheibe den Gnadenstoß. Nach einer kurzen Drangphase der Gäste hatte Monardo den fünften Treffer auf dem Schläger und DeSousa konnte einen scharfen Querpass von Petan nicht im Tor unterbringen. In der letzten Minute des Mitteldrittels fiel etwas gegen den Spielverlauf der Anschlusstreffer der Kroaten durch den Topscorer der Liga Tyler Morley.

In der 44. Minute des Schlussabschnittes ging ein von Boivin abgefälschter Schuss nur ganz knapp am Gehäuse von Tuokkola vorbei. Die Foxes nahmen in dieser Phase viel Tempo aus dem Spiel. Das Match wurde dadurch etwas zerfahrener, der HCB Südtirol Alperia war trotzdem Herr auf dem Eis und erzielte nach zwölf Minuten das vorentscheidende fünfte Tor. Eine sehenswerte Kombination zwischen Sointu und DeSousa mit Direktabnahme von Angelidis brachte das 5:3. Nach einem weiteren guten Penaltykilling der Foxes kam auch noch Kapitän Egger zum Zug. Er erzielte mit einem satten Schlenzer genau in die Kreuzecke den sechsten Bozner Treffer.

EBEL:

HC Bozen – Medvescak Zagreb 6:3 (3:2|1:1|2:0)
Tore:
0:1 Balej (2.)
1:1 Frank (2.)
2:1 Sointu (6.)
2:2 Boivvin (13.)
3:2 DeSousa (18.)
4:2 Micelli (33./PP)
4:3 Morley (39.)
5:3 Angelidis (53.)
6:3 Egger (56./PP)

(Pic: fodo.media/Harald Dostal)

To Top
error: Content is protected !!