All for Joomla All for Webmasters
Österreich

EBEL: Caps gewinnen gegen KAC weiter

In einer etwas zerfahrenen und teilweise hektischen Begegnung feierten die Wiener den nächsten Sieg.

In einem abwechslungreichen Beginn des Spiels waren die Capitals tonangebend und kamen durch Nissner in Minute 5 zur ersten Einschussmöglichkeit, er verzog aber knapp. In Minute 6 mußte Hackl wegen Hakens raus, im schwachen Powerplay der Kärntner war Lamoureux stehts zur Stelle. Minute 9 war gespielt, als die Wiener zum ersten Überzahlspiel kamen, Unterweger ging für Crosscheck. Das Powerplay war gut, mehr als eine gute Chance von Holzapfel war aber nicht zu verzeichnen. Wenig später fand sich Liivik alleine vor dem Wiener Torhüter wieder, vergab aber. Minute 14, Holzapfel tankte sich durch die Verteidigungsreihen, aber Madlener lenkte ab und Tessier vergab den Rebound. Die letzte Möglichkeit im Startdrittel hatte Bischofsberger, ohne Erfolg.

Gleich zu Wiederbeginn war Stefan Geier nach gutem Haken alleine vor Lamoureux und fand in ihm seinen Meister. Chancen von Hundertpfund und Holzapfel folgten, weiter kein Torerfolg. Hundertpfund erhielt in Minute 26 wegen Beinstellens eine Strafe und Lamoureux schockte die Zuseher mit einem Fehler an der Bande, hatte aber Glück und nichts passierte. Holzapfel wart auf der Strafbank, KAC hatte ein gutes Überzahlspiel, die Defense der Wiener stand aber gut. In Minute 33 fälschte Koch einen Pass von Wahl gefährlich ab. Das erste Tor des Abends erzielte Desousa in Minute 35, als er im Slot einen Pass von Wall verwertete. Der KAC hatte dann noch eine Gelegenheit in einer 3-1 Situation, war aber zu verspielt.

Gleich zu Beginn 2 Minute für Rotter wegen hohen Stocks, Überzahl für die Gäste. Starke Momente für die Rot-Weißen und Wahl erzielt in Minute 43 den Ausgleich. Danach war das Spiel etwas hektisch und ein offener Schlagabtausch. Ein Strafe für Manuel Geier blieb ohne Folgen, auch mit Glück, denn einmal blieb der Puck nur Zentimeter vor der Linie liegen. In Minute 55 ein kurzer Tanz zwischen Arbiel und Comrie, der aber 2+2 erhielt und somit ein Powerplay für Wien die Folge war. Die Wiener erhöhten den Druck, kamen durch Hartl zu einer schönen Möglichkeit. Die Entscheidung dann in Minute 59, als Desousa erneut für die Caps erfolgreich war. Mit Strafzeit und Empty Net versuchten die Gäste den Ausgleich zu erzielen, Wien blieb aber konzentriert. Der nächste Sieg.

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals : EC-KAC – 2:1 (0:0|1:0|1:1)
Tore:
1:0 Desousa (35.),
1:1 Wahl (43.,PP1)
2:1 Desousa (59.)

www.hockey-news.info , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!