All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Doch keine Dahm-Rückkehr nach Graz?

Er war der Publikumsliebling in Graz schlechthin und die Graz99ers arbeiten intensiv an einer Rückholaktion des dänischen Keepers Sebastian Dahm. Nur scheint der Plan jedoch nicht aufzugehen.

Der langjährige dänische Teamkeeper kam 2015 nach Graz und eroberte die Herzen der Fans im Sturm. Nur 89 Spiele absolvierte er für die Steirer und genießt dennoch so etwas wie Kultstatus.

In seiner ersten Saison hielt er 93,3% der auf seinen Kasten abgefeuerten Schüsse, in der darauffolgenden erhöhte er den Wert sogar noch. Das rief die Iserlohn Roosters auf den Plan und sie verpflichteten den Dänen.

Der Grunddurchgang in der Saison 2017/18 verlief auch noch vielversprechend, doch in den Playoffs ging einiges daneben. Und in der abgelaufenen Spielzeit war die Torhüterposition die Achillessehne von Coach Rob Daum, der im November seinen Platz räumen musste.

Dahm wurde Niko Hovinen vorgesetzt, der auch nicht wirklich mehr Glück hatte. Fakt ist, dass in Iserlohn die Goaliepositionen komplett neu besetzt werden und Dahm somit wieder am Markt ist.

Die Graz99ers, die seit dem Dahm-Abgang mit Toivonen, Engelage und Rahm einige Experimente hatten die nicht aufgingen waren stets in Kontakt mit dem Dänen und arbeiten intensiv daran ihn zurück an di Mur zu holen.

Doch diese Unterfangen dürfte nun scheinbar nicht aufgehen. Wie der stets gut informierte EBEL-Insider Bernd Freimüller twittert, dürfte es aus der Rückkehr des Publikumslieblings nun doch nichts werden und die 99ers müssten sich eine andere Nummer 1 suchen. Ob er den Grazern bereist abgesagt hat und die Entscheidung endgültig ist, ist noch nicht klar.

To Top
error: Content is protected !!