All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Foxes demontieren die 99ers und bleiben im Playoff-Rennen

Durch einen eindeutigen 7:1 Erfolg über die Moser Medical Graz 99ers bleiben die Füchse aus Bozen voll im Rennen um das zweite Playoff-Ticket. Durch den Dreier überholte man Fehervar und liegt nun zwischenzeitlich einen Zähler vor den Magyaren. Für die Steirer war es die siebente Niederlage im achten Qualirunden-Spiel.

Die Foxes übernahmen sofort das Kommando und Glira, Egger und Oleksuk nahmen den gegnerischen Goalie Thomas Höneckl unter Beschuss. Das erste Tor der Bozner ließ dann auch nicht lange auf sich warten: Frank spielte einen Zuckerpass auf Mike Halmo, dieser machte noch drei Schritte und setzte die Scheibe millimetergenau in die Kreuzecke. Die Gäste beschäftigten Tuokkola mehrmals mit Kontern, so mit Zusevics und einem scharfen Schuss von Weihager. Kurz nachdem Egger in aussichtsreicher Position zu lange zögerte, gab es Szenenapplaus für eine Puckstafette zwischen Miceli, Smith und Angelidis, Höneckl vollbrachte einen Big Save. Bei einem Powerplay setzten die Grazer den HCB Südtirol Alperia gehörig unter Druck, bis sich DeSousa die Scheibe schnappte, alleine auf das gegnerische Tor stürmte und den Puck durch die Beine von Höneckl zum 2:0 für seine Mannschaft schob.

Im mittleren Abschnitt flachte das Tempo zusehends ab, die besseren Chancen hatten weiterhin die Bozner. Zu Beginn versuchte sich Halmo (abgelenkter Schuss), Sointu (Höneckl mit Schwierigkeiten), bis nach drei Minuten Angelidis einen Rebound nach Schuss von Carlisle und Pass von Miceli zum 3:0 veredelte. Nach elf Minuten klingelte es abermals im Kasten der Gäste: Austin Smith übernahm einen langen Querpass von Clark Volley zum vierten Bozner Tor. Sieben Minuten vor Drittelende brachte der bereits obligate „Ausflug“ von Goalie Tuokkola seinen Kasten in Bedrängnis, seine Vorderleute sprangen rettend für ihn ein. Nach einem Konter mit Schuss aus der Drehung von Frigo, nahmen die Grazer das Bozner Tor für etwa zwei Minuten unter Beschuss, ohne zählbaren Erfolg.

Der Schlussabschnitt brachte außer den vier Treffern relativ wenige Höhepunkte, denn das Spiel war bereits nach zwei Dritteln zugunsten der Foxes gelaufen. Nachdem Woger nach zwei Minuten den Ehrentreffer für Graz erzielte, legten Sointu (nach schönem Doppelpass mit Petan), Austin Smith (abgelenkte Scheibe auf Schuss von Angelidis) und DeSousa (von der Bande zurückgeprallter Schuss von Egger) für den HCB Südtirol Alperia nach.

Erste Bank Eishockey Liga
HCB Südtirol Alperia : Moser Medical Graz 99ers – 7:1 (2:0|2:0|3:1)
Tore:
1:0 Halmo (4.)
2:0 DeSousa (14./SH)
3:0 Angelidis (24.)
4:0 Smith (32.)
4:1 Woger (42.)
5:1 Sointu (48.)
6:1 Smith (55.)
7:1 DeSousa (56./PP)

www.erstebankliga.at , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!