All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

EBEL: Graz bleibt weiter auf der Siegerstraße

Die Moser Medical Graz99ers weiteten ihre Siegesserie auf vier Spiele aus. In der Mozartstadt setzten sich die Grazer gegen den EC Red Bull Salzburg mit 3:2 durch.

Die Moser Medical Graz99ers haben beim Tabellenführer EC Red Bull Salzburg mit 3:2 ihren vierten Sieg in Serie gefeiert und damit weiterhin alle Möglichkeiten auf das Erreichen der Pick Round. Aktuell liegen die Steirer punktegleich mit dem Sechsten (ZNO) auf Rang sieben, einen Punkte hinter dem Fünften Linz. Salzburg verpasste es hingegen einen vorentscheidenden Schritt Richtung Gewinn der ersten Phase des Grunddurchgangs zu setzten und musste nach vier Siegen wieder geschlagen geben, verlor das erste Mal in dieser Spielzeit gegen Graz. Nach einem torlosen Startdrittel mit viel Bewegung, aber wenig Chancen und Unterbrechungen, brachte Zintis Zusevics (32.) die Gäste bei vier gegen vier in Führung.

Das Chancenplus der „Red Bulls“ machte sich dann erst tief im Schlussdrittel am Scoreboard bemerkbar, als Janos Hari einen Rebound zum Ausgleich (52.) verwertete. Doch die Grazer antworteten nur 71 Sekunden später mit einem Doppelpack: Oliver Setzinger (53.) holte die Führung zurück nach gutem Pressing und Matt Garbowsky (54.) hämmerte die Scheiben nach einem Konter sehenswert zur Vorentscheidung in die Maschen – und sorgte damit für 99. Treffer der Grazer in dieser Saison. Chad Kolarik schrieb dann nochmals für Salzburg an, mehr ließ Graz-Schlussmann Cristopher Nihlstorp, der 34 Saves hatte, nicht mehr zu.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg : Moser Medical Graz99ers – 2:3 (0:0|0:1|2:2)

Tore:
0:1 Zusevics (32.)
1:1 Hari (52./PP)
1:2 Setzinger (53.)
1:3 Garbowsky (54./PP)
2:3 Kolarik (59.)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: GEPA pictures/ Manfred Binder

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!