All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Haben die Caps ihren Aubin-Nachfolger bereits gefunden?

Laut Zeitungsmeldung sollen die Caps den Nachfolger für den im Sommer abwandernden Segre Aubin bereits innerhalb der EBEL gefunden haben.

Keine Frage, die Caps konzentrieren sich nun auf die Playoffs und werden keine Statusmeldungen zur Nachfolge von Segre Aubin, der im Sommer die Caps in Richtung Schweiz verlässt, abgeben.

Doch laut Medienmeldungen soll dieses Thema auch gar nicht ehr aktuelle sein, denn die Kagraner sollen den neuen Headcoach für die kommende Saison laut „Kronen Zeitung“ bereits gefunden haben. So soll der aktuelle Headcoach der Bozener, Kai Suikkanen nach der Saison in die Hauptstadt wechseln und dort das schwere Erbe von Segre Aubin antreten.

Der 58-jährige, der es als Profi auf zwei NHL-Einsätze für die Buffalo Sabres brachte und jahrelang in der finnischen Liiga und fürs finnische Nationalteam auflief, startete seine Trainerkarriere in seiner Heimat und ging 2010 erstmals in Ausland. Bei Lokomotiv Yaroslavl wurde er in der Saison vor dem fürchterlichen Flugzeugabsturz, das etliche Todesopfer forderte, gefeuert. Er wurde Headcoach bei den Pelicans Lahti, bei TPS Turku und danach bei Kärpät, wo er nach der letzten Saison entlassen wurde.

Ende November trat er die Nachfolge des glücklosen Pat Curcio in Bozen an und schaffte den Turnaround, brachte die Foxes ins Playoff, wo nun der KAC wartet. 19 Siege aus 31 Spielen sind eine Duftmarke und der charismatische Finne weiss wie man Titel holt. 2010 holte er mit Turku die finnische Meisterschaft und wurde zum Trainer des Jahres gekürt.

Ob er tatsächlich in Kagran landet, wird wohl noch eine Zeit lang unklar sein. Sehr unwahrscheinlich, dass sich eines der beiden Teams vor dem eigenen Saisonende dazu in der Öffentlichkeit äußert.

(Pic: fodo.media/Harald Dostal)

To Top
error: Content is protected !!