All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL/HF-Preview: „Do or Die“ – wer zieht ins Finale ein?

Die spusu Vienna Capitals und der EC Red Bull Salzburg matchen sich am Freitag in Wien in einem entscheidenden, siebten Halbfinalspiel um den Einzug in das Finale, wo der EC-KAC bereits wartet. Info: Halbfinale #7 wird am Freitag auch einen neuen Rekord an Saisontoren bringen. 2018/19 wurden bisher 2.233 Treffer erzielt und damit der Bestwert aus der Saison 2012/13 bereits egalisiert…

Fr, 12.04.2019: spusu Vienna Capitals vs. EC Red Bull Salzburg (19:15 Uhr, www.servushockeynight.com und SKY Sport live)
Stand in der best-of-seven-Serie: 3:3
Referees: BALUSKA, STOLC, Nothegger, Seewald.

  • Wer folgt dem EC-KAC ins Finale der Erste Bank Eishockey Liga 2019? Eine Antwort auf diese Frage muss Halbfinale #7 zwischen den spusu Vienna Capitals (1.) und dem EC Red Bull Salzburg (5.) am Freitag in Wien geben. Nach sechs Spielen der best-of-seven-Serie steht es an Siegen 3:3. Finale #1 folgt dann bereits am Sonntag (14:00 Uhr). Der Austragungsort steht noch nicht fest: Erreichen die Caps das Finale, wird in Wien gespielt, ansonsten in Klagenfurt.
  • In der Geschichte der Erste Bank Eishockey Liga Playoffs (seit 2003/04) steht am Freitag in Wien zum 14. Mal ein Spiel #7 am Programm. Das Team mit Heimvorteil siegte in einem Spiel #7 bisher zehn Mal (76,9%), die Auswärtsmannschaft drei Mal. Sowohl die spusu Vienna Capitals, als auch der EC Red Bull Salzburg haben schon Erfahrung mit einem Entscheidungsmatch. Die Bundeshauptstädter mussten bisher fünf Mal in ein Spiel #7 (2S/3N), die Mozartstädter sogar schon sechs Mal (4S/2N). Im Jahr 2011 gab es – ebenfalls im Halbfinale – sogar schon ein Spiel #7 zwischen diesen beiden Vereinen: Die Red Bulls kamen damals mit einem Heimsieg weiter…. Ihr letztes Spiel #7 haben beide Klubs (RBS 2018 F, VIC 2012 VF) verloren, die Caps sogar drei Spiel #7 in Folge.
  • Die spusu Vienna Capitals kämpfen um ihre fünfte Finalteilnahme (zwei Mal Meister), der EC Red Bull Salzburg um die elfte Finalteilnahme (6x Champion). Sollte Wien die Finalserie erreichen, wäre der EC-KAC als dritter Erste Bank Eishockey Liga Verein für die Champions Hockey League Saison 2019/20 qualifiziert. Ansonsten geht das letzte Ticket an den Meister.
  • spusu Vienna Capitals vs. EC Red Bull Salzburg ist das Duell der besten Offensiven der Liga. Die Wiener schossen in dieser Saison bisher die meisten Treffer (249), die Mozartstädter die zweitmeisten Goals (241). Am Freitag wird es auch einen neuen Rekord an Saisontreffern geben! 2018/19 wurden bisher 2.233 Tore erzielt und damit der Bestwert aus der Spielzeit 2012/13 schon egalisiert.
  • Die spusu Vienna Capitals führen im Saisonduell mit 7:5-Siegen, die letzten drei Aufeinandertreffen brachten jeweils Heimsiege. Capitals Stürmer Sondre Olden netzte als einziger Spieler in den letzten drei Duellen auf Wiener Eis ein.

Chris DeSousa, Stürmer spusu Vienna Capitals: „Wir haben den Heimvorteil in Spiel 7, dafür haben wir die ganze Saison hart gearbeitet. Unsere Fans sind großartig und pushen uns extrem. Wir erwarten erneut einen engen, harten und tollen Fight. So ein Spiel 7 ist etwas besonderes, jeder steigert sich nochmals. Es ist toll das zu erleben. Wir müssen das Match genießen, unsere beste Leistung abrufen und diese Chance nützen!“
Thomas Raffl, Stürmer EC Red Bull Salzburg: „Wir wollten unbedingt ein Spiel 7 und fahren jetzt mit enormen Rückenwird und Selbstvertrauen nach Wien. Dort müssen wir nochmals alles auf das Eis bringen!“ 

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

To Top
error: Content is protected !!