All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

EBEL: Kommt der neue Liga-Präsident vom VSV?

Der aktuelle Ligapräsident Karl Safron steht nicht zu den anstehenden Neuwahlen zur Verfügung, deshalb ist man weiter auf der Suche nach einem neuen Ligapräsidenten. Nun kommt mit VSV-Vorstand Andreas Schwab ein erster Name ins Spiel.

Viel gab und gibt es in der heurigen Off-Season zu klären. Neuer TV-Partner, neuer Ligasponsor inklusive Liganamen. Dazu nun der Ausstieg von Znaim, die Probleme in Linz und die Unklarheit bezüglich des Saisonstarts. Mit der vakanten Posten des Ligapräsidenten kommt ein weiteres dazu.

Peter Mennel trat im Juli 2019 als Ligapräsident zurück, sein Vizepräsident Karl Safron übernahm dessen Aufgaben. Nun stellte dieser jedoch gegenüber der „Kleine Zeitung“ klar, dass er nicht für das Amt zur Verfügung steht.

Er bliebe zwar bis zum Ende seiner Amtsperiode mit Dezember 2021 als Vizepräsident im Amt, doch die Agenden des Präsidenten soll davor schon längst jemand anderer wieder übernommen haben. Denn bei der nächsten Generalversammlung wird der neue Präsident gewählt. Aktuell steht jedoch noch nicht fest wann dieser Versammlung stattfinden soll.

Und wer wird dann dieses Amt bekleiden? Aktuell ist dies noch völlig offen, doch nun kommt ein erster Name ins Spiel. VSV-Vorstand Andreas Schwab soll als heißer Kandidat gelten. Er pflege ein gutes Verhältnis zu allen Vereinen und zu Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger.

Safron hofft darauf dass ein junger, dynamischer Nachfolger gefunden werde. Das würde auf Schwab zutreffen. Und auch wenn er aktuell noch meint nicht dafür zur Verfügung zu stehen, könnte sich dies noch ändern…

Pic: erstebankliga.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!