All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Linz lässt in Dornbirn wichtige Punkte liegen

Die Back Wings aus Linz mussten in Dornbirn eine bittere 3:4 Niederlage nach Verlängerung hinnehmen. Robin Gartner ließ die Bulldogs nach 55 Sekunden jublen. Die Stahlstädter sind am kommenden Sonntag auf Schützenhilfe angewiesen, will man auf direktem Weg in die Playoffs.

Die Dornbirn Bulldogs feierten einen 4:3 OT-Erfolg über die Liwest Black Wings Linz und nahmen den Oberösterreichern damit die Chance auf die Top-5. Die Bulldogs hingegen begeben sich vor der letzten Runde in Lauerposition auf die zehntplatzierten Innsbrucker – der Abstand beträgt nur noch zwei Punkte. Die Hausherren aus Dornbirn starteten druckvoller in die Begegnung. Nach torlosen 16 Minuten gelang den Bulldogs ein Doppelschlag zum 2:0. Kevin Macierzynski eröffnete das Scoring, ehe Emilio Romig nachlegte.

Im zweiten Abschnitt wendete sich das Blatt. Rick Schofield sorgte mit zwei Treffern in Überzahl innerhalb von vier Minuten für den Ausgleich und brachte damit sein Team zurück ins Rennen um die Top-5. Stefan Gaffal sorgte im dritten Abschnitt gar für die Linzer Führung. Als fast alle schon mit dem Sieg der Linzer rechneten, erzielte Stefan Häußle 18 Sekunden vor dem vermeintlichen Ende den Ausgleich. In der Verlängerung sicherte Charles Gartner den Extrapunkt für die Bulldogs, die weiterhin die Chance haben, den zehnten Platzen im Grunddurchgang Phase 1 zu erreichen.

Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner Eishockey Club : EHC LIWEST Black Wings Linz – 4:3 n.V. (2:0|0:2|1:1)

Tore:
1:0 Macierzynski (17.)
2:0 Romig (20./PP)
2:1 Schofield (33./PP)
2:2 Schofield (37./PP)
2:3 Gaffal (51.)
3:3 Häußle (60.)
4:3 Gartner (61.)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: CDM/Blende47

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!