All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

EBEL: Villach holt wichtigen Auswärtserfolg in Innsbruck

Die Villacher Adler bleiben durch einen 4:2 Erfolg bei den Innsbrucker Haien voll im Rennen um eine direkte Playoff-Teilnahme – Voraussetzung dafür sind allerdings Punkte beim Tabellenführer aus Salzburg. Für die Tiroler war es bereits die zehnte Niederlage in Folge.

Noch ohne Neo-Verteidiger Luc Snuggerud musste sich Innsbruck auch dem VSV geschlagen geben, für die Tiroler war es die zehnte Niederlage in Folge. Villachs Kevin Schmidt sorgte in einem von den Defensivreihen geprägten Startdrittel für den einzigen Treffer. Nach Wiederbeginn drehten die Hausherren die Partie aber zu ihren Gunsten, zunächst verwertete Miha Zajc ein Wachter-Zuspiel, dann schob Caleb Herbert eiskalt ein. Obwohl die Haie auf den dritten Treffer drängten, trafen die Gäste in Person von Kapitän Jamie Fraser.

In der 50. Minute hatten die Tiroler Fans den Torschrei schon auf den Lippen, doch VSV-Goalie Maxwell hexte gegen Tyler Spurgeon. Die Führung gelang dann wie aus dem Nichts den Gästen, Pöyhönen schlenzte die Scheibe ins lange Eck. Die Innsbrucker versuchten in der Folge zwar noch einmal alles, ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr gelingen. Im Gegenteil, VSV-Torhüter Maxwell setzte mit einem sehenswerten Schuss den Schlusspunkt zum 2:4. Die Villacher haben damit weiterhin Chancen auf die Top-5, Innsbruck kann am letzten Spieltag noch an das Tabellenende zurückfallen.

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ : EC Panaceo VSV – 2:4 (0:1|2:1|0:2)

Tore:
0:1 Schmidt (20./PP)
1:1 Zajc (22.)
2:1 Herbert (30.)
2:2 Brunner (39.)
2:3 Poyhonen (53.)
2:4 Maxwell (59./EN)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!