All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Mit Bozen steht der zweite CHL-Teilnehmer 2020/21 fest!

Der HCB Südtirol Alperia hat sich als zweite Mannschaft der Erste Bank Eishockey Liga für die kommende Saison in der Champions Hockey League qualifiziert. Neben dem EC Red Bull Salzburg sind aktuell bereits sieben weitere Teams für die europäische Königsklasse im Eishockey 2020/21 eingeschrieben.

Neun von 32 Startplätze in der Saison 2020/21 in der Champions Hockey League sind bereits vergeben. Aus der Erste Bank Eishockey Liga konnten sich bereits der EC Red Bull Salzburg und jüngst der HCB Südtiroler Alperia für den europäischen Bewerb qualifizieren.

Salzburg sicherte sich die Teilnahme an der CHL als Sieger des Grunddurchgangs Phase eins. Bozen ist das Ticket sicher, da es an den letzten beiden ausstehenden Spieltagen der Pick Round nicht mehr aus den Top-2 zu verdrängen ist.

Der verbleibende, dritte CHL-Platz für ein Team der ersten Bank Eishockey Liga gehört dem Champion. (Steht ein bereits qualifiziertes Team im Finale, erhält der zweite Finalist den dritten Startplatz. Bestreiten beide bereits qualifizierten Teams das Finale, dann erhält der im Grunddurchgang Phase 2 besser platzierte Halbfinalverlierer den dritten Startplatz.)

Folgende neun Teams sind bereits für die Saison 2020/21 in der Champions Hockey League qualifiziert:

Sweden (5 Plätze): Frölunda Indians (CHL Champions)
Schweiz (5): EV Zug, ZSC Lions Zurich, HC Davos, Genève-Servette
Deutschland (4): Red Bull München
Finnland (4): Noch kein Team qualifiziert
Tschechien (3): Noch kein Team qualifiziert
Erste Bank Eishockey Liga (3): Red Bull Salzburg, HCB Südtirol Alperia
IIHF Continental Cup: SønderjyskE Vojens (DEN)

Aus Weißrussland, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Polen, der Slowakei und Großbritannien werden sich jeweils die Meister qualifizieren.

www.erstebankliga.at, Pic: HCB/Vanna Antonello

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!