All for Joomla All for Webmasters
HCB Südtirol Alperia

EBEL/Pre-Season: Bozen unterliegt Augsburg im Dolomitencup-Halbfinale

Das Debüt des HCB Südtirol Alperia im Halbfinale des Dolomitencups gegen starke Augsburger Panther (DEL) ist nicht nach Wunsch gelungen. Das deutsche Team erzielte ein Tor pro Drittel, die Foxes waren zwar mehrmals einem Tor nahe, bissen sich aber immer wieder an einem fehlerlosen Keller die Zähne aus.

Das Team von Coach Kai Suikkanen wird daher am Sonntag 19. August mit Spielbeginn um 16,00 Uhr das Spiel um den dritten/vierten Platz entweder gegen die Düsseldorfer EG (DEL) oder den EV Zug (NLA) bestreiten. Diese beiden Teams treffen morgen im zweiten Halbfinalspiel ab 20,00 Uhr aufeinander.

Bozen musste heute Abend auf die verletzten Frigo, Catenacci und Findlay verzichten. Das Match begann sofort mit einem Powerplay für die Gäste, doch die Defensive der Foxes hielt dem Druck der Augsburger ohne größere Probleme statt. In der Folge hatte der HCB zwei Mal die Gelegenheit eines Überzahlspieles, aber außer einem Schuss aus dem Slot von Crescenzi, welcher denkbar knapp am Tor vorbeiging, schaute wenig Brauchbares heraus. Die Weißroten verpassten den Führungstreffer mit einem Schuss von Campbell, welcher noch von Kapitän Bernard abgelenkt wurde, dann gingen die Gäste in Überzahl in Führung: ein Knaller von der blauen Linie von Lamb passte genau in die Kreuzecke. Die Augsburger hatten nun mehr vom Spiel, Gill und Hafenrichter scheiterten nur knapp am zweiten Treffer.

Der zweite Abschnitt begann mit den Foxes im Powerplay und Keller verhinderte mit einem tollen Reflex den Ausgleich durch Crescenzi. Nach 31 Minuten gelang den Deutschen mit einem plötzlichen Drehschuss von Payerl aus der mittleren Distanz das zweite Tor. Bozen boten sich gegen Mitte des Drittels mehrere Überzahlsituationen: zuerst erstickte Keller den Torjubel von Insam mit einer Großtat und Deluca traf beim Rebound nicht ins leere Tor. Kurz darauf setzte Crescenzi bei einer 5:3 Überzahl den Schuss zu hoch an, Insam traf mit einem Hammer nur die Querlatte und Keller entschärfte mit einer Glanzparade einen knallharten Schuss von Campbell.

Nach sechs Minuten im Schlussdrittel versetzte Augsburg den Foxes den Gnadenstoß: Andrew Leblanc umspielte in eleganter Weise Irving und netzte mit einem Backhander zum 3:0 ein. Das Spiel war vorzeitig entschieden, auch wenn Bozen bei einem fürchterlichen Getümmel vor dem Augsburger Tor vehement auf den Ehrentreffer drückte, doch die Scheibe fand einfach nicht den Weg in den gegnerischen Kasten. Bei einem weiteren Powerplay trafen die Gäste mit Holzmann ihrerseits nur den Pfosten, dann riskierten die Foxes in Überzahl durch einen Konter von Fraser den vierten Treffer, welcher durch eine tolle Parade von Irving verhindert wurde. Bei einem weiteren Powerplay warfen die Bozner alles nach vorne, wieder verhinderte Keller zuerst auf Insam, dann auf Blunden den Ehrentreffer.

Bereits drei Minuten vor Spielende brachte Coach Kai Suikkanen den sechsten Feldspieler, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

Dolomitencup-Halbfinale:

HCB Südtirol Alperia – Augsburger Panther 0:3 (0:1|0:1|0:1)

Tore:
10:25 Braden Lamb PP1 (0:1)
31:13 Adam Payerl (0:2)
46:12 Andrew Leblanc (0:3)

www.hcb.net, (Pic: fodo.media/Harald Dostal)

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!