All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL/Pre-Season: Dornbirn unterliegt dem Schweizer Vizemeister 2:4

Mutig aber dennoch unterlegen präsentierten sich die Dornbirn Bulldogs bei der 2:4-Niederlage beim Schweizer Vizemeister HC Lugano. Am Sonntag (19 Uhr) treffen die Messestädter zu Hause auf die Rapperswil-Jona Lakers.

Im zweiten Spiel der Pre-Season stemmten sich die Dornbirn Bulldogs gegen den  Schweizer Vizemeister HC Lugano. Zehn Minuten lang konnten sich die Vorarlberger schadlos halten, ehe Giovanni Morini (11.), der kurz zuvor aus selbiger Position scheiterte, per Abpraller die Führung markierte. Locker und ebenfalls aus zentraler Position erhöhte Alessia Bertaggia (16.) noch im ersten Spielabschnitt auf 2:0.

Österreichische Torhüter
Das Mitteldrittel begann mit einem Powerplay für die Bulldogs, das zum ersten Tor führen sollte. Radek Cip (22./pp) bezwang Stefan Müller im Tor der Luganesi und sorgte für ein zwischenzeitliches Aufblühen im Lager der Bulldogs. Noch bevor die halbe Spielzeit verstrichen war und Rasmus Rinne im Tor der Vorarlberger für Thomas Stroj Platz machen musste, stellte Maxim Lapierre (29.) das Score auf 3:1. Fortan bekamen die 2.555 Zuschauer ein Duell zweier österreichischer Torhüter (beide Jg. 1996) zu sehen.

Die individuelle Klasse der Tessiner machte den Unterschied aus und mit dem 4:1 sorgte Gregory Hofmann (39.) noch vor der zweiten Pause für klare Verhältnisse. Mit einem satten Direktschuss verkürzte Michael Parks (54./pp1) sechs Minuten vor dem Ende auf 2:4 aus Sicht der Vorarlberger. Trotz einer beherzten Schlussoffensive der Vorarlberger änderte sich am Spielstand nichts mehr.

HC Lugano – Dornbirn Bulldogs 4:2 (2:0, 2:1, 0:1)

Tore:
1:0 Morini (11.)
2:0 Bertaggia (16.)
2:1 Cip (22./pp1)
3:1 Lapierre (29.)
4:1 Hoffmann (39.)
4:2 Parks (54./pp1)

Text: DEC/cdmediateam, (Pic: DEC/Margotti)

To Top
error: Content is protected !!