All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Vienna Capitals verlieren schwaches Spiel gegen den KAC

Eine matte Begegnung sahen 5000 Zuseher in Wien. Der KAC setzte sich durch einen Treffer von Ganahl in der 12. Minute knapp mit 1:0 durch.

Das Spiel begann schwungvoll mit einer Doppelchance von Wall, der beide Male an Haugen scheiterte. Es ging munter hin und her, eine weitere gute Chance der Caps folgte in Minute 7, allerdings ebenso ohne Treffer. Wenig später ein Fehler von Birnbaum, der KAC scheiterte im Abschluss an Zapolski. Minute 10 war gespielt, Strafe wegen Haltens für Wall, der KAC mit Möglichkeiten und in Minute 12 mit dem Führungstreffer durch Ganahl, der den Puck ins Tor drückte. In Minute 13 verlor Holzapfel den Puck an Koch, der aber nur Aluminium traf. Die Caps verloren den eigentlich guten Spielfluss. In Minute 18 ging Fischer wegen Beinstellens, das Powerplay brachte nichts ein. 13 sek vor Schluss 6 Mann der Kärntner, Überzahl Caps.

Das 2.Drittel war anfangs ebenso flott mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten, die Verteidiger und Torhüter waren aber stets zur Stelle. Doppeltes Powerplay in Minute 29, Unterweger und Neal beide für 2 Minuten raus, grosse Gelegenheit für die Wiener. Nur 22 Sekunden später 2 Minuten für Wall wegen Hakens. Im 4 gegen 3 ein guter Schuss von Flood, sonst gab es  allerdings wenig Zählbares. Böses Foul in Minute 32, Kernberger kurz vor der Bande mit der Behinderung an Kittinger, der in die Begrenzung krachte und regungslos liegen blieb. 5+ Disziplinarstrafe für Kernberger, Tragbahre für Kittinger. Das sah gar nicht gut aus. Die einzig gute Möglichkeit war für Bischofsberger in Unterzahl, er konnte aber Zapolski nicht bezwingen. Die Capitals wirkten nun behäbig und träge, aber auch der KAC hatte nicht die beste Phase erwischt. Kurz vor Ende des Drittels eine 1 auf 0 Situation für Neal, er vergab aber. Mit Fortdauer des Spiels wurde die Begegnung zusehends schwächer.

Wien kam engagiert aus der Kabine und versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen, blieb aber harmlos. Minute 45, toller Pass vom sonst schwachen Zalewski auf Wukovits, der in Haugen seinen Meister fand. Pech für die Donaustädter in Minute 47, im Gestocher fand der Puck nur den Weg an die Latte, auch Zalewski konnte den Rebound nicht erwischen. Wien blieb ungenau im Zuspiel, der KAC zurückhaltend. In Minute 56 Strafe für Olden und damit die Chance für die Rotjacken den Sack zuzumachen. Wien verteidigte aber geschickt und so blieb es bei der knappen Führung für die Kärntner. Wenig später erneut Strafe, Fischer ging für 2 Minuten wegen Beinstellens. 2:53 vor Ende entbehrlich. Aber auch diese Überzahl brachte nichts ein. Da auch die Caps nicht mehr entscheidend nachlegen konnten nahm der Gast die Punkte mit in den Süden. 

Erste Bank Eishockey Liga
spusu Vienna Capitals : EC KAC – 0:1 (0:1|0:0|0:0)
Tore:
0:1 Ganahl (12.)

www.hockey-news.info , Pic: PSR/Leo Vymlatil

To Top
error: Content is protected !!